Samstag, 17.11.2018

Vier Vorsitzende leiten den FSV Eintracht Steinmark

Donnerstag, 05. 04. 2018 - 09:54 Uhr

Vier Vorsitzende leiten den FSV Eintracht Steinmark Seit 2017 wieder Kreisliga-Fußball auf dem Steinmarker Salzberg Vier gleichberechtigte Vorsitzende bilden weiterhin die Vereinsführung des FSV Eintracht Steinmark...

Vier Vorsitzende leiten den FSV Eintracht Steinmark

Seit 2017 wieder Kreisliga-Fußball auf dem Steinmarker Salzberg

Vier gleichberechtigte Vorsitzende bilden weiterhin die Vereinsführung des FSV Eintracht Steinmark. Stefan Straub kümmert sich um Finanzen und Verwaltung. Mathias Straub ist für den Sportbetrieb zuständig. Andreas Rothaug für Bau und Technik und Jochen Ruck kümmert sich um Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.
Bei der jüngsten Generalversammlung hat der Verein seine Vorstandschaft neu gewählt.
Weiterhin in der Verantwortung sind Alfons Beeger (1. Kassier), Julius Beeger (2. Kassier), Stefan Roos (1. Schriftführer), Heike Straub (2. Schriftführerin). Abteilung Fußball: Martin Straub, Marco Weis, Manfred Löffler, Johann Renner, Richard Leimeister und als neues Mitglied, Sebastian Hepp. Die Gymnastikabteilung wird weiterhin von Brigitte Fertig und Waltraud Straub geleitet. Die Abteilung Tennis führen Jürgen Dinkel und Stefanie Braun. Die Kasse wir auch künftig von Eberhard Aulbach und Peter Kafara geprüft werden.
Im Jahr 2017 war der mittlerweile siebte Hüttenabend, im Januar, eine gelungene Veranstaltung. Der 38. Skiausflug führte die Gruppe im März nach Galtür. Höhepunkt des Vereinsjahres war erneut das Spessartwanderpokal-Turnier, welches zum 43. Mal durchgeführt wurde. Ihm schloß sich im September ein Helferfest auf der „Karlshöhe“ an. Das Jahr ausklingen ließ der FSV mit der traditionellen Weihnachtsfeier im Dezember.
Positiv war der Bericht aus der Abteilung Fußball, durch Mathias Straub. So beendete die Fusions-Mannschaft FSV Esselbach-Steinmark die Saison 2016/2017 mit dem zweiten Tabellenplatz, welcher die Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga zufolge hatte. Der FSV gewann beide Begegnungen (2:0 gegen Waldbrunn und 2:1 gegen Holzkirchhausen/Neubrunn). Toschützenkönig wurde Spielertrainer Zajo Desic mit 23 Treffern. Hannes Roth verzeichnete mit 28 Einsätzen die meisten. Mit 2355 Minuten spielte Michael Seubert am längsten. Erfreulich auch, dass die zweite Garnitur in der B-Klasse die Meisterschaft errang. Zur Winterpause befand sich die erste Mannschaft in der Kreisliga 2 auf einem respektablen siebten Platz. Auch in der kommenden Saison wird das Team von Spielertrainer Zajo Desic trainiert werden. Constantin Boger wird ihm als Co-Trainer und Spieler zur Seite stehen.
Aus der Abteilung Tennis berichtete Jürgen Dinkel. Das Damen-Team spielte in einer Gemeinschaft mit Karbach und mußte 2017 aus der Bezirksklasse 1 wieder absteig

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden