Mittwoch, 29.01.2020

Große Spendenbereitschaft an der FOS/BOS Aschaffenburg

FOSBOSAschaffenburg
Sonntag, 12. 01. 2020 - 17:55 Uhr

An der FOS/BOS Aschaffenburg ist es Tradition geworden, in der Vorweihnachtszeit durch diverse Aktionen Bedürftige zu unterstützen. In diesem Jahr wurde erneut die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der Johanniter unterstützt und es wurden im Rahmen eines Weihnachtsbasars 940 Euro gesammelt, die für wohltätige Zwecke in der Region gespendet werden.
Weihnachtstrucker-Aktion
Auch dieses Jahr wurden in vielen Schulen wieder Geschenkpäckchen für die Aktion des Johanniter e.V. "Weihnachten im Schuhkarton" gesammelt, so auch an der FOS/BOS Aschaffenburg. Dort gelang es, dass 37 Pakete mit dringend benötigten Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln für notleidende und bedürftige Kinder sowie Familien in den ländlichen Regionen Osteuropas abgegeben wurden. Darüber zeigten sich die Schulleitung sowie die SMV äußerst erfreut, da sie nicht nur von den hohen Paketstapeln überrascht war, sondern ebenso glücklich, dass sich so viele Schüler dazu bereit erklärt haben, bei dieser wohltätigen Aktion mitzuwirken, um bedürftigen Menschen eine Weihnachtsfreude zu bereiten.
Weihnachtsbasar
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien findet als besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest bereits seit einigen Jahren ein Weihnachtsbasar für die gesamte Schulfamilie statt. Jede Klasse überlegt sich hierfür eine Aktion. In diesem Jahr wurden u.a. eine Tombola, ein internationales Buffet, eine Fotobox, Dosenwerfen, ein Weihnachtscafe, ein Sprachenquiz und Weihnachtskaraoke angeboten. Aufgrund des tollen Engagements der Klassen konnten insgesamt 940 Euro Spenden gesammelt werden. Dieser Betrag soll in den nächsten Wochen wohltätigen Zwecken zu Gute kommen. Ein Teil der Erlöse geht u.a. an das „Alte Schweinheimer Schulhaus“. Dort werden Personen mit körperlicher und/oder geistiger Behinderung betreut.
DKMS-Registrierungsaktion
Aus aktuellem Anlass nahm es sich eine Klasse am Weihnachtsbasar zu Herzen, eine DKMS-Registrierungsaktion für eine an Leukämie erkrankte Mutter einer Schülerin durchzuführen. Bereits am 14.12.2019 fand dazu in Haibach eine großangelegte Aktion statt, bei der sich insgesamt über 600 Personen registrieren ließen. Im Vorfeld informierte die Klasse die Schulfamilie über die DKMS und erläuterte unter anderem, wie eine Registrierung abläuft und wichtig es ist, dass sich möglichst viele Personen registrieren lassen. Am Ende des Tages konnten 31 neue potentielle Spender gefunden werden. Ein herzliches Dankeschön dafür!
Die Unterstützung der DKMS ist für die FOS/BOS Aschaffenburg eine besondere Herzensangelegenheit. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Gesundheitswoche finden regelmäßig Registrieraktionen statt und es konnten bisher über 100 potentielle Spender gefunden werden. Zudem spendete die FOS/BOS Aschaffenburg zu Beginn des Schuljahres im Rahmen eines Handball-Benefizturnieres 250 Euro an die DKMS.
Christopher Fahn und Manuel Autz

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden