Mittwoch, 18.09.2019

FDP Aschaffenburg-Stadt auf der Quetschekuchekerb in Schweinheim

Freie Demokraten auf der Quetschekuchekerb in Aschaffenburg-Schweinheim am 8. September 2019 (v.l.n.r.): Bundestagsabgeordneter Karsten Klein, Stadtratskandidatin Constanze Frey, Oberbürgermeister-Kandidat Peter Kolb
Albrecht_Fehlig
Sonntag, 08. 09. 2019 - 18:21 Uhr

Peter Kolb: Attraktive Ortskerne in den Stadtteilen erhalten Die attraktiven Ortskerne der Stadtteile von Aschaffenburg müssen dringend erhalten werden. Dies stellte der FDP-Oberbürgermeisterkandidat Peter Kolb am Beispiel von Schweinheim fest...

Peter Kolb: Attraktive Ortskerne in den Stadtteilen erhalten

Die attraktiven Ortskerne der Stadtteile von Aschaffenburg müssen dringend erhalten werden. Dies stellte der FDP-Oberbürgermeisterkandidat Peter Kolb am Beispiel von Schweinheim fest. Die Freien Demokraten machten am 8. September 2019 eine Ortsbegehung in Schweinheim und trafen sich danach auf der traditionellen Quetschekuchekerb im Süden von Aschaffenburg. Peter Kolb betonte, dass eine ausreichende Nahversorgung mit lebenswichtigen Gütern wichtig sei. Barrierefreiheit bedeute vor allem, dass die Straßen, Wege und verkehrsberuhigten Zonen auch problemlos mit Rollstühlen und Rollatoren benutzbar sein müssten. Die Pflasterung müsse dafür geeignet sein. Gastronomie und Spielzonen erhöhten die Attraktivität für junge Familien.

An dem Treffen auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins Am Herbigsbach nahmen auch Bundestagsabgeordneter Karsten Klein und Stadtratskandidatin Constanze Frey teil.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden