Gottesdienst sicher mitfeiern: Streaming in St. Markus

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Evang.-luth. Kirchengemeinde Schöllkrippen

Schöllkrippen
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

P2140016
Ein Teil unseres Stream-Teams ist hier von links nach rechts zu sehen: Dominik und Christoph Engelbrecht, Christian Reinschmidt und dahinter stehend Ulrike Kolb
Foto: Ulf Reinschmidt
Kein Gottesdienst fällt bei uns aus - nur der Weg, ihn mitzufeiern, hat sich verändert! So heißt es in St. Markus in der Gemeinde "Evangelisch im Kahlgrund". Seit dem 3. Advent 2020 wird jeder Gottesdienst zugleich live gestreamt und ist dann über eine Woche abrufbar...
Kein Gottesdienst fällt bei uns aus - nur der Weg, ihn mitzufeiern, hat sich verändert! So heißt es in St. Markus in der Gemeinde "Evangelisch im Kahlgrund". Seit dem 3. Advent 2020 wird jeder Gottesdienst zugleich live gestreamt und ist dann über eine Woche abrufbar. Möglich wurde dies durch das Engagement des Stream-Teams: Vikar Tobias Mangold und seine Mitstreiter Manfred Beck, Christoph und Dominik Engelbrecht, Torben Klein, Ulrike Kolb sowie Christian und Ulf Reinschmidt. Sie bedienen Laptop und PCs, Mikrophone und Kameras und drücken schließlich die entscheidenden Tasten, damit der Live-Stream an den Bildschirmen daheim bestmöglich ankommt. Wer den Gottesdienst mitfeiern will, wird auf der Homepage www.evangelisch-kahlgrund.de auf Youtube geleitet und kann mit einem Klick den Gottesdienst starten.
Das auf zwei Jahre hin angelegte Stream-Projekt hat schon viele Veränderungen bewirkt: In der Kirche ist aus gespendeten Rechnern und der Rezeptions-Theke aus einer Arztpraxis eine "Studio-Ecke" geworden, die Ton und Bild für Live-Veranstaltungen oder eben Digital-Formate aufbereitet. Die Kirche wurde mit Raum-Mikrophonen nachgerüstet, alle Anschlusskabel sicher und stolperfrei verlegt.
Der Gottesdienst ist kürzer geworden und alle Prediger*innen suchen nach prägnanteren Formulierungen. Als Hilfe zum Mitfeiern zuhause wird bei den Fürbitten eine Kerze entzündet, die dann den weiteren Sonntag bis zum Montagmorgen (sicher in einem Glas!) auf dem Altar brennt und symbolisch für die Verbindung zu Gott in unserem Gebet steht. Auch zuhause - so haben inzwischen viele Nutzer des Angebotes geschrieben - wird beim Mitfeiern eine Kerze entzündet.
Das Stream-Team erhielt bisher viele mutmachende positive Reaktionen - per Mail, im persönlichen Gespräch oder per Telefon. Anhand dieser Reaktionen können wir sehen, dass sich das Mitfeiern nicht nur auf unsere Gemeindeglieder beschränkt: dieses Gottesdienstangebot wird in ökumenischer Verbundenheit genutzt, denn Youtube-Videos kennen weder Gemeinde- noch Konfessionsgrenzen! Und wer weiter mitdenken und -diskutieren will, kann auf der Homepage an einer Umfrage mitmachen und sich äußern.
Auch zum Osterfest sind verschiedene Gottesdienste geplant: Gründonnerstag um 20 h, Karfreitag um 10 h und die Osternacht kann ab 6 h (und gern auch später) mitgefeiert werden. Sie wird in diesem Jahr von Jugendlichen nicht nur für Jugendliche gestaltet.
Kein Gottesdienst fällt bei uns aus - nur der Weg, ihn mitzufeiern, ist ein anderer!
Text: Thomas Schäfer und Vera Dohle-Schäfer
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!