Sonntag, 23.09.2018

Das dreieinige KABUM - Woodstock, Wacken, Tomorrowland

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Kirchengemeinde Schöllkrippen bei der KABUM-Freizeit des gesamten Dekanates
Evangelische Jugend Untermain
Montag, 23. 07. 2018 - 11:45 Uhr

Im Sommer wird es in den Gemeinden am Untermain für ein Wochenende ruhiger als sonst: Jugendliche ab 14 Jahren aus dem gesamten Dekanat fahren gemeinsam auf die Freizeit "KABUM" - Konfirmierte am bayerischen Untermain...

Im Sommer wird es in den Gemeinden am Untermain für ein Wochenende ruhiger als sonst: Jugendliche ab 14 Jahren aus dem gesamten Dekanat fahren gemeinsam auf die Freizeit "KABUM" - Konfirmierte am bayerischen Untermain. Was wir dieses Jahr erlebt haben? Festivalstimmung vom Feinsten.
Die Vorfreude auf ein geniales Wochenende stand jedem ins Gesicht geschrieben, als wir am Freitag den Bus beluden, der uns zum KABUM-Platz bringen sollte. Dieses Jahr gab es für alle - egal ob das erste Mal dabei oder nicht - eine Neuigkeit: erstmals fand KABUM auf dem neuen Gelände in Münchsteinach statt.
Nach der Ankunft hieß es Hütten beziehen und vier Tage lang den Alltag vergessen. Schon am Freitagabend starteten wir in das Thema "Festivals" mit einem grandiosen Kennenlernabend. Wir feierten unser erstes "Festival des Glaubens" mit einer schönen KABUM-Andacht und begleitet von einer Band, die alle zum Mitsingen einlädt.
Am Samstag standen wie jedes Jahr Workshoptime und Großspielaktion auf dem Programm. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit sich in verschiedenen Workshops und Angeboten kreativ auszuleben. Dabei konnten sie sich zwischen drei Festivalbereichen entscheiden: Ob "Wasserrutsche in Wacken", "Wellness in Woodstock" oder "Fotoshooting mit Neonfarben und Schwarzlicht in Tomorrowland" - für jeden war etwas dabei. Der Hauptgewinn am heißen Festivaltag: Wassermelone satt. Der Showabend mit Prinzessin Rosalina und Showacts der Hüttlinge ließen den Tag mit einer Megaparty ausklingen.
Die Bibeltime zum Festival der Kirche - dem Abendmahl - krönten den Sonntag und viel zu schnell kam auch schon der Abschlussabend, bei dem wir uns mit einem Holifestival austoben und das KABUM-Feeling nochmal richtig genießen konnten.
Am Abreisetag jagten sich die Highlights: ein gemeinsamer Gottesdienst mit selbstgebackenem Abendmahlsbrot, KABUM-T-Shirts, auf denen wieder kräftig unterschrieben wurde. Nun hieß es "Tschüss"-Sagen bei alten und neuen Freunden aus dem ganzen Dekanat mit der traditionellen "Abschiedsschnecke".
KABUM 2018: wie immer eine geniale Freizeit und über allem das Motto der evangelischen Jugendarbeit in Schöllkrippen "#glaubenweilsgeht". Wir freuen uns schon auf KABUM 2019, denn bekanntlich ist nach KABUM ja vor KABUM. Text: Amelie Wüst und Axel Reinschmidt

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden