Mittwoch, 19.12.2018

Selbstwertgefühl und Glauben

Till.Roth
Freitag, 07. 12. 2018 - 10:42 Uhr

Im November lud die evangelische Kirchengemeinde zu vier Gemeindeabenden ein. Unter dem Thema „Weil du Ja zu mir sagst“ bildeten sie eine Einheit im Rahmen der in ganz Deutschland verbreiteten Veranstaltungsreihe „Stufen des Lebens“...

Im November lud die evangelische Kirchengemeinde zu vier Gemeindeabenden ein. Unter dem Thema „Weil du Ja zu mir sagst“ bildeten sie eine Einheit im Rahmen der in ganz Deutschland verbreiteten Veranstaltungsreihe „Stufen des Lebens“. Unter Leitung von Martina Klein und Ilse Wehrwein besuchten zehn Frauen und Männer die Abende im Ulmer-Haus und erlebten, wie biblische Geschichten ihre Kraft für heute entfalteten. Mit Bodenbildern einprägsam und einfühlsam dargestellt, wurden die Teilnehmen mit in die biblischen Geschichten hineingenommen.
Grenzerfahrungen des Lebens wurden durchsichtig für eigene Lebenserfahrungen. So brachte zum Beispiel ein großer Spiegel und ein Scherbenhaufen als Bodenbild die Frage „Wer bin ich?“ zum Klingen. An den vier Abenden, die jeweils verschiedene biblische Geschichten und Gleichnisse aufgriffen, wurde deutlich, wie die Erfahrung, dass Gott einen Menschen bejaht und ihn annimmt, dem Leben Halt und Sinn gibt, aber auch die Kraft zur Heilung von verletzten Gefühlen und negativen Selbstbildern enthält. Die Teilnehmer waren positiv überrascht und dankbar für die intensiven, aber wohltuenden und hilfreichen Abende.
„Stufen des Lebens“ geht auf eine Idee der Katechetin Waltraud Mäschle zurück, die erstmals 1982 im Raum der Evangelischen Kirche in Württembergischen umgesetzt wurde und schnell Kreise zog.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden