Samstag, 15.05.2021

Spendenübergabe an „Schule der Zukunft“

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Eine-Welt-Verein

Karlstein a. Main
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mittagessen Schule der Zukunft
Mittagessen in der Schule der Zukunft
Foto: Klaus Ehlert
Bibliothek Schule der Zukunft
Bibliothek innerhalb der Schule der Zukunft
Foto: Klaua Ehlert
Schulunterricht Schule der Zukunft
Spendenübergabe Margit Scherer-Lange, 2. Vors. Eine Welt-Verein Karlstein, Claudia Klein, Mitbegründering "Schule der Zukunft"
Foto: Klaus Ehlert
Spendenübergabe
Spendenübergabe Margit Scherer-Lange, 2. Vors. Eine Welt-Verein Karlstein, Claudia Klein, Mitbegründering "Schule der Zukunft"
Foto: Andreas Werner
Am vergangenen Wochenende fand die Spendenübergabe an die „Schule der Zukunft“ statt. Die Schule befindet sich in Avéta, einer Kleinstadt in Togo an der Westküste Afrikas und wird seit 2006 aus Deutschland maßgeblich unterstützt...
Am vergangenen Wochenende fand die Spendenübergabe an die „Schule der Zukunft“ statt. Die Schule befindet sich in Avéta, einer Kleinstadt in Togo an der Westküste Afrikas und wird seit 2006 aus Deutschland maßgeblich unterstützt.
Die Schule bietet mittlerweile für fast 600 Schulkinder in 12 Schulklassen der Grund- und Realschule eine Ausbildungs- und Zukunftschance, die sie sonst in staatlichen Einrichtungen nicht hätten. Weiterhin bietet die Schule für 13 Lehrkräfte sowie 23 weitere Mitarbeiter einen Arbeitsplatz als Hausmeister, in der Küche oder der Näherei und verhilft ihnen und ihren Familien zu einem sicheren Einkommen. In der 14-jährigen Geschichte der Schule konnten nicht nur ein Brunnen gebohrt werden, sondern verschiedene Schulgebäude, ein Kindergarten, eine Bibliothek und eine Näherei, errichtet werden. Die Liste der umgesetzten Projekte ist imponierend und wird deshalb auch seit Jahren durch den Eine Welt-Verein Karlstein unterstützt. Der Erlös in Höhe von 500 Euro aus dem Fairen Frühstück „to go“ geht daher nach Togo, um diesen Erfolg weiter zu sichern. Denn auch hier hat Corona einschneidende Spuren hinterlassen. Staatliche Hilfe wie in Deutschland sind in Togo nicht vorhanden, so dass die Schule für jede Spende dankbar ist, so Claudia Klein, die Mitbegründerin der „Schule der Zukunft“, bei der Spendenübergabe.

Besuchen Sie die sehr informative Homepage unter www.schule-der-zukunft-togo.de, um sich einen eigenen Eindruck von diesem Projekt zu machen.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden