Montag, 21.06.2021

Erlenbach, die erste Kommune im Landkreis mit einem öko-sozialem Beschluss bei Beschaffungen

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Eine-Welt-Verein Erlenbach e. V.

Erlenbach a.Main
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Fairtrade-Stadt-Erlenbach
Foto: Werner Hillerich
Am Donnerstag 20.5.2021 wurde unter Punkt 8 in der Erlenbacher Stadtratssitzung ein gemeinsamer Beschluss aller Fraktionen verabschiedet, der bei Beschaffungen in der Kommune soziale und ökologische Aspekte berücksichtigt...
Am Donnerstag 20.5.2021 wurde unter Punkt 8 in der Erlenbacher Stadtratssitzung ein gemeinsamer Beschluss aller Fraktionen verabschiedet, der bei Beschaffungen in der Kommune soziale und ökologische Aspekte berücksichtigt. Erlenbach ist die erste Kommune im Landkreis, die einen solchen Beschluss fasst und mit gutem Beispiel vorangeht.
Schon vor einigen Jahren wurden vom Gesetzgeber die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen, die es Kommunen ermöglichen sollte, bei der Beschaffung auch Mehrkosten in Kauf zu nehmen, die durch Berücksichtigung sozialer und Umweltstandards anfallen.
Was heißt das? Viele importierte Waren, die auch Kommunen benötigen, werden oft unter ausbeuterischen Bedingungen oder mit Kinderarbeit hergestellt. Arbeitsschutz, Arbeitnehmerrechte und Löhne, die ein menschenwürdiges Leben ermöglichen, werden missachtet. Auch die Umwelt leidet durch die Herstellung vieler Produkte. Nachhaltigkeit ist dabei ein Fremdwort.
Unsere Kommune akzeptiert das nicht. Insbesondere als Fairtrade-Stadt kann das nicht toleriert werden.
Bürgermeister Berninger stellte bei der Vorstellung der Beschlussvorlage klar, dass bereits in vielen Punkten soziale und ökologische Aspekte in der Kommune berücksichtigt werden, dieser Beschluss aber das Ganze manifestiert.
Man mag wohl denken, dass eine kleine Stadt wie Erlenbach kaum Einfluss auf die weltweite Wirtschaft hat. Aber der Umsatz der Kommunen in Deutschland beträgt ca. 400 Mrd. Euro im Jahr.
Erlenbach will ein Vorbild für seine Bürger und auch andere Kommunen sein und will damit auffordern beim Kauf von verschiedensten Waren über deren Herstellung und Nachhaltigkeit nachzudenken.
Aber wie kann ich erkennen, dass ein Produkt unter fairen und nachhaltigen Aspekten hergestellt wurde? Am besten ist der Einkauf im Weltladen, der meist leider nur ein kleines Produktspektrum anbietet. Achten Sie bei Ihrem Einkauf auf entsprechende Produktsiegel. Eine gute Übersicht finden Sie unter www.siegelklarheit.de des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit).

Wieder ein Schritt in Richtung bessere Welt und Erlenbach marschiert voran!
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden