Samstag, 17.11.2018

Hans Huth 75

Mittwoch, 07. 11. 2018 - 22:09 Uhr

Am 12. November feierte Hans Huth seinen 75. Geburtstag. Der Jubilar hat sich in besonderer Weise um den Fußballverein Viktoria Brücken und die Ortschaft Brücken verdient gemacht. 1967 kam der gebürtige Alzenauer durch die Hochzeit mit seiner Gisela in den Mömbriser Ortsteil...

Am 12. November feierte Hans Huth seinen 75. Geburtstag. Der Jubilar hat sich in besonderer Weise um den Fußballverein Viktoria Brücken und die Ortschaft Brücken verdient gemacht.

1967 kam der gebürtige Alzenauer durch die Hochzeit mit seiner Gisela in den Mömbriser Ortsteil. In der Mannschaft des FV Viktoria übernahm er den Posten des Abwehrchefs. Er war ein Stopper alter Prägung. Lautstark organisierte er die Abwehr. Er verfügte über ein perfektes Stellungsspiel. In Kopfballduellen dominierte Huth. Er interpretierte seine Rolle rein defensiv. Mannschaftsdienlichkeit, Kameradschaft und Disziplin standen bei Hans ganz oben auf der Agenda.

Der Name Hans Huth steht für die fünf besten Jahre des Fußballvereins aus der 600-Einwohner-Ortschaft. Zwei Mal Vizemeister der B-Klasse, was der heutigen Kreisklasse entspricht, drei wunderbare Jahre in der A-Klasse (Kreisliga) und als Krönung die Meisterschaft der B-Klasse im Jahre 1972. Seine Mitspieler hatten klangvolle Namen: Kurt Pfaff, Karlheinz Faller, Richard Bauer, Walter Huss, Rainer Rosenberger, Karlheinz Pfaff, Robert Brückner, Kurt Debes, Hubert Beck, Günther Waldschmitt, Gerhard Bauer. Nie mehr konnte vie Viktoria den Leistungsstand der damaligen Zeit erreichen.

Nach Ende seiner aktiven Laufbahn übernahm Huth das Amt des Hausmeisters im 1975 erbauten Vereinsheim. Diese Aufgabe wurde ihm zur Berufung. Unzählige Stunden verbrachte er auf dem Sportplatz. Er sorgte persönlich für Sauberkeit und Ordnung. Wo es nötig war, da holte er sich Hilfe. Dass das mittlerweile 43 Jahre alte Gebäude heute in einem optimalen Zustand ist, das ist hauptsächlich Huths Verdienst.

Hans ist ein außerordentlich umgänglicher Mann. Es macht Spaß sich mit ihm zu unterhalten, natürlich am liebsten über „die guten alten Seiten“. Im März dieses Jahres musste er wegen massiver gesundheitlicher Probleme schweren Herzens sein Amt abgeben. Bei Viktoria Brücken weiß buchstäblich jeder, was man „dem Hans zu verdanken hat“. Mit vielen Freunden feierten Hans, seine Frau Gisela und seine beiden Töchter seinen 75. Geburtstag.
Kurt Kern

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden