Dienstag, 25.09.2018

Fünftagesfahrt nach Ostfriesland

Chorgemeinschaft Johannesberg
Dienstag, 04. 09. 2018 - 10:59 Uhr

„Moin“ – Sängerfahrtteilnehmer erleben ostfriesische Kultur vom 12. bis 16. Juli 2018 Beizeiten aufstehen mussten die 58 Teilnehmer für den Ausflug der Chorgemeinschaft Johannesberg nach Ostfriesland...

„Moin“ – Sängerfahrtteilnehmer erleben ostfriesische Kultur vom 12. bis 16. Juli 2018
Beizeiten aufstehen mussten die 58 Teilnehmer für den Ausflug der Chorgemeinschaft Johannesberg nach Ostfriesland. Unser Fahrer Ernst von der Busgesellschaft KVG brachte uns zunächst in die Lüneburger Heide zu einer gemütlichen und erholsamen Kutschfahrt. Nach einer Stärkung aus der Bordküche (Dank allen Spendern) steuerten wir frohgemut mit Liedern auf den Lippen unser erstes Quartier an. Am nächsten Tag lauschten wir den interessanten Ausführungen unseres Lotsen über Land und Leute. In einer Tee- und Spirituosen-Fabrik wurde uns die Teekultur der Ostfriesen nähergebracht und wir durften "Moorgeist" tanken. Eingebettet in grünes Marschland auf der einen und umrahmt vom Blau des Meeres auf der anderen Seite liegt die Bierstadt Jever. Hinter dem Nordseedeich spürten wir das maritime Reizklima idyllischer Hafenstädtchen. Nach einem reichhaltigen Abendbuffet ließen die noch nicht müden Ausflügler unter uns den Abend beim Tanz in der Kellerbar ausklingen. Langeoog wartete am dritten Reisetag auf uns. 45 Minuten dauerte die Überfahrt mit der Fähre zur Insel. Dort bestiegen wir die farbenfrohe Inselbahn ins Nordseeheilbad Langeoog. Hier konnte jeder nach Gusto den Ort sowie die Insel erkunden. Beeindruckt kehrten wir am Spätnachmittag ins Hotel zurück und erfreuten uns am gemeinsamen Singen mit „Herbert und seinen Akkordeonklängen“. Am vierten Tag unserer Reise fuhren wir nach Bremen, wo eine Stadtführerin uns die Geschichte der Stadt und diverse Sehenswürdigkeiten erläuterte. Zurück im Hotel bahnte sich ein selbst kreiertes Spektakel besonderer Art an. Als „Wattwürmer“ präsentierten „Jule“ (Irmgard Zirpel) und „Trine“ (Marianne Kohl) sowie viele weitere phantasievoll Kostümierte in Versform illustre Typen aus dem Norden unseres Landes. Die Zuhörer bekamen als „Bremer Stadtmusikanten“ auch eine Rolle zugedacht, was mit großem Gelächter angenommen wurde. Erheitert begab man sich in die Betten. Kaum das Frühstück verdaut wurden die Koffer verstaut. Dem Hotelpersonal ein Liedchen gesungen und kundgetan – Ostfriesland – die Tage waren gelungen! Bei der letzten Etappe in Limburg ließen wir die Eindrücke nochmals Revue passieren und dankten dem Reiseleitungsteam um Irmgard Zirpel und Siegfried und allen Helfern mit herzlichem Applaus. Nach Plan erreichte man Johannesberg gegen 21.OO Uhr mit vielen phantastischen Eindrücken. Siegfried Schimpl

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden