Sonntag, 19.09.2021

Närrischer Donnerstag: Frauen-Power wird beim Weiberrummel des CCC ganz groß geschrieben

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Carnelval Club Concordia Aschaffenburg e.V.

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Weiberrummel 2020
Weiberrummel 2020
Foto: Carneval Club Concordia
Wenn an einem Tag die geballte Ladung Frauen-Power zu spüren ist, dann ist dies am närrischen Donnerstag beim Weiberrummel des Aschaffenburger Carneval Club Concordia (CCC) der Fall. Mit dem Motto „Der vierte Tag am Meer“ wurde dies, begleitet durch die Moderation der 1...
Wenn an einem Tag die geballte Ladung Frauen-Power zu spüren ist, dann ist dies am närrischen Donnerstag beim Weiberrummel des Aschaffenburger Carneval Club Concordia (CCC) der Fall. Mit dem Motto „Der vierte Tag am Meer“ wurde dies, begleitet durch die Moderation der 1. Vorständin Marie Christine Kunkel, am Abend des 20.02.2020 in vollem Umfang bewiesen. Fastnachtsbegeisterte des weiblichen Geschlechts feierten, schunkelten und tanzten ab 20:11 Uhr im ausverkauften Bürgerhaus Nilkheim. Männer spielten hierbei nur eine Nebenrolle als Barkeeper oder als Entertainer.

Mit insgesamt vier Männerballetten zauberten die Veranstalter des CCC auf der Bühne eine für die Weibsleut unvergessliche Nacht. Zunächst ließen die Männer des MCV Mömlingen mit einem Queen-Medley die Damenwelt nostalgisch werden. Anschließend kam mit dem Motto „Sister Act“ göttlicher Beistand von den männlichen Nonnen der Stadtgarde Aschaffenburg. Danach folgte eine Kostprobe der schottischen Tanzkunst vom Männerballett des „Gaultrampeler 1989 Sängerbund Mainflingen“. Zu guter Letzt heizten die Kerle vom Niedernberger NCV so richtig mit dem Motto „Ägypten trifft das Honischland“ ein.

Die Tanzgruppe der CCC-Sternschnuppen ließen mit ihrem Schautanz „Hexen“ den Kessel brodeln, die Bühne beben und das Publikum verzaubern. Auch die Tanzgruppe der CCC-Sterne zeigten ihr grandioses Talent mit zwei Tänzen. Bei ihrem Gardetanz und ihrem Schautanz mit dem passenden Titel „Frauen-Power“ zeigten Sie ganz souverän, wie synchrone Tanzschritte und sehenswerte Choreografien aussehen. Zwischendurch erntete auch das Tanzmariechen des Karneval-Klub Kakadu durch überzeugende Darbietung einen respektablen Applaus.

Ihre Hoheit Prinzessin Ursula I. vom Karneval Klub Kakadu hatte Prinzgemahl Ralph I. eiskalt ins Foyer rausgeschickt, wo er zusammen mit anderen „verlassenen“ Männern den Abend verbringen musste.

Besonderen Mut zeigte Sascha Noll auf, der als „Jungkomiteeler“ sich zum ersten mal als Büttenredner gleich an das Publikum des Weiberrummels gewagt hat. Der Applaus des Weibvolks ließ jedoch verlauten, dass dieser gerne nächstes Jahr wieder willkommen ist. Zum festen Bestandteil gehört auch Christina Lang, die als routinierte Büttenrednerin mit ihrer „Kreuzfahrt“ das Publikum zum lachen brachte.

Die CCC-Comedians überzeugten in neuer Formation mit einer fastnächtlich umgedichteten Gesangseinlage und ernteten hierfür tobenden Applaus.

Fest zum Programm gehört auch mittlerweile DJ Sebastian Heun, der mit Faschingshits und Evergreens wie erwartet für die musikalische Untermalung sorgte.

Autor: Sascha Noll
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!