Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Kino Passage Erlenbach spendet für MartinsLaden Erlenbach

Spendenübergabe von Dieter Lebert, Kinopassage Erlenbach, an die Organisatorinnen des MartinsLadens Erlenbach
Sozialstation1
Dienstag, 22. 09. 2020 - 18:51 Uhr

Arbeitslosigkeit, verringertes Einkommen durch Kurzarbeit, … - viele Gründe sind möglich, die dazu führen, dass Menschen die Unterstützung des MartinsLadens mit der günstigen Lebensmittelabgabe in Anspruch nehmen, um die Schwierigkeiten des Alltags zu meistern.

Dieter Lebert, Chef der Kino Passage, kennt die Arbeit des MartinsLadens seit vielen Jahren und hat schon mehrfach im Rahmen seiner Möglichkeiten Unterstützung geleistet. Für die Unterstützung ehrenamtlicher Tätigkeiten und sozialem Engagement ist das Erlenbacher Kino weit über die Stadtgrenzen von Erlenbach bekannt.
Bei Ankündigung der Mehrwertsteuersenkung kam Dieter Lebert die Idee, statt die Preise um 3 Prozent zu senken, die Mehrwertsteuersenkung als Spende an Organisationen weiterzugeben, die im Sozialbereich für Menschen tätig sind, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. „Ich habe selbst Unterstützung erhalten und weiß, wie hilfreich selbst kleine Spenden sein können, ganz abgesehen von dem Zeichen an die Mitmenschen in Not, dass diese nicht vergessen sind“, so Lebert.
Bei der Spendenübergabe an die Organisatorinnen des MartinsLaden Monika Trützler und Renate Kirchgäßner konnte Dieter Lebert einmal vor Ort die Räume des MartinsLadens besichtigen und sich den Ablauf und Umfang der Tätigkeiten erläutern lassen.
Die beiden Verantwortlichen bedankten sich bei dem Chef der Kino Passage nicht nur für die Geldspende von 200 € sondern auch dafür, dass der MartinsLaden während des Corona bedingten Shutdowns mehrfach die größeren Räume der Kino Passage zur Lebensmittelausgabe nutzen durften.
Dieter Lebert dankte den Helfern für ihre segensreiche ehrenamtliche Tätigkeiten. Sein Dank gelte aber auch den Kinobesuchern, wie auch dem Team der Kino Passage, die die Geldspende erst ermöglicht haben.
Mit dem gespendeten Geld, so die Verantwortlichen des MartinsLadens sei es möglich, neben den von den Geschäften in der Region gespendeten Lebensmittel, die unverkauft vor dem Verfalldatum vor dem Wegwerfen gerettet werden, auch einmal den Kunden langhaltbare Waren wie H-Milch oder Hygieneartikel zukommen zu lassen und so wirksam den oft sehr engen Finanzetat der betroffenen Familien etwas zu entlasten.
Der Kino Passage Erlenbach mit Dieter Lebert an der Spitze dankten die beiden Organisatorinnen des MartinsLadens nochmals für die Unterstützung und wünschten dem Kino, das Corona bedingt, auch nur eingeschränkt arbeiten kann, alles Gute und eine treue Kinogemeinde.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden