Sommerfest der CSU im Steinbruch

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe CSU-Ortsverband Stadtprozelten

Stadtprozelten
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

20220626_140648
von links: Phillip Schramm, Gina Gehrig-Spanlang, Wolfgang Roth, Walter Adamek, Claudia Kappes, Berthold Rüth
Foto: Petra Werthmann
Sommerfest der CSU im Steinbruch Tradition: Zusammenkunft nach zweijähriger Zwangspause Stadtprozelten. Nach einer Corona-Zwangspause von zwei Jahren konnte der CSU-Ortsverband Stadtprozelten-Neuenbuch wieder zum sonntäglichen Sommerfest im Steinbruch der Stadt Stadtprozelten einladen...
Sommerfest der CSU im Steinbruch
Tradition: Zusammenkunft nach zweijähriger Zwangspause
Stadtprozelten. Nach einer Corona-Zwangspause von zwei Jahren konnte der CSU-Ortsverband Stadtprozelten-Neuenbuch wieder zum sonntäglichen Sommerfest im Steinbruch der Stadt Stadtprozelten einladen. Dieses traditionelle Zusammentreffen fand regen Zuspruch bei bestem Sommerwetter. Bei Weißwurst-Frühschoppen, Mittagessen, Kaffee und Kuchen war spürbar, wie sehr die Unterhaltungen und der Austausch über das Ortsgeschehen vermisst wurden. Die Kinder genossen den sonnigen Tag im überdachten Planschbecken und buddelten im Sandkasten.
Für den erkrankten CSU-Ortsvorsitzenden Christian Johne konnte Gina Gehrig-Spanlang in Vertretung zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Die Altbürgermeisterin Claudia Kappes, die Vorsitzende der Frauenunion des Landkreises, Edeltraud Fecher, sowie die Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzende der umliegenden Gemeinden genossen Angebot, Atmosphäre und angeregte Gespräche.
Sehr erfreulich war der Besuch des Landtagsabgeordneten Berthold Rüth. Durch einen kuzweiligen Vortrag erfuhren die Festgäste Aktuelles aus der Landespolitik. Dabei standen die Corona-Schutzmaßnahmen, auch mit dem Ausblick auf den Herbst, sowie die Hilfsangebote für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine im Mittelpunkt. Die Anerkennung der Leistungen, die dafür von den Mitbürgern in der Region erbracht wurden und immer noch werden hat Berthold Rüth ausdrücklich betont. Den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit im Südspessart und darüber hinaus bezeichnete er als Fundament der Lebensqualität, das diesen Landstrich Bayerns attraktiv und liebenswert macht. Dafür lohnt es, sich sowohl hier, wie auch in der Landeshauptstadt einzusetzen. Berthold Rüth nahm sich im Anschluss für Fragen und Gespräche viel Zeit und bei ihm fanden Interessiert einen offenen Gesprächpartner.
Ehrungen von langjährigen CSU-Mitgliedern
Die 2020 und 2021 ausgefallenen Mitgliederehrungen, sowie die aktuellen, konnten mit der Übergabe einer schön gestalteten Urkunde nachgeholt und vorgenommen werden. Leider war nicht allen Geehrten eine Teilnahme an diesem Sommerfest möglich.
Nachträglich für das Jahr 2020 geehrt wurden: für eine Mitgliedschaft von 40 Jahren Günter Scheurich und für 30 Jahre Gerhard Engel.
Nachträglich für das Jahr 2021 geehrt wurden: für eine Mitgliedschaft von 45 Jahren Franz Horz, für 30 Jahre Holger Dietz, für 10 Jahre Stefan Busetta und Walter Adamek.
Für das Jahr 2022 konnten folgende Ehrungen vorgenommen werden: für eine Mitgliedschaft von 50 Jahren Philipp Schramm, für 35 Jahre Stephan Rheintaler, für 30 Jahre Katharina Dietz, für 25 Jahre Claudia Kappes, für 20 Jahre Rainer Kroth und Wolfgang Roth, für 10 Jahre Christian Johne und Hannes Bachmann.


Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!