Mittwoch, 19.06.2019

Politischer Frühschoppen 2015

Donnerstag, 03. 12. 2015 - 15:17 Uhr

Der Vorsitzende des CSU- Ortsverbands, Michael Birkholz, freute sich über das vollbesetzte Gasthaus Stern beim Politischen Frühschoppen am Sonntag, 29. November 2015. Ein besonderer Willkommensgruß galt Altbürgermeister und Ehrenbürger, Werner Zöller...

Der Vorsitzende des CSU- Ortsverbands, Michael Birkholz, freute sich über das vollbesetzte Gasthaus Stern beim Politischen Frühschoppen am Sonntag, 29. November 2015.
Ein besonderer Willkommensgruß galt Altbürgermeister und Ehrenbürger, Werner Zöller.
In seinen Ausführungen ging der CSU- Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende, Berthold Rüth, zunächst auf die aktuelle Flüchtlings- und Asylpolitik ein. Er bekräftigte die Haltung der Bayerischen Staatsregierung, lückenlos die Identität der Menschen, die zu uns kommen festzustellen und zu registrieren.
Des Weiteren betonte Rüth, dass es Obergrenzen beim Zuzug der Flüchtlinge geben müsse. Durch ein Sonderprogramm des Freistaats werden 489 Millionen Euro für Integrationsmaßnahmen investiert.
Auch werden 1.700 neue Lehrkräfte eingestellt."Bildung ist das Tor zur Integration", so Rüth.
Breiten Raum nahm in der Diskussion die Verkehrssituation im Südspessart ein. Dabei wurde der Wunsch nach einer Mainbrücke bei Dorfprozelten geäußert.
Rüth erklärte, dass zunächst einmal die Brücke zwischen Kirschfurt und Freudenberg und die Weiteren Maßnahmen in Freudenberg realisiert werden müssen. Eine Brücke in Dorfprozelten wäre allenfalls als Maßnahme in "kommunaler Sonderbaulast" darstellbar. Nach dem gleichen Modell sei auch die Umgehungsstraße in Faulbach gebaut worden. Konkret bedeutet dies, dass der Freistaat Bayern maximal 85% der Baukosten übernehmen würde, die restlichen 15% seien von Dorfprozelten zu tragen.
In der Diskussion wurde angeregt, dass bei der Planung der Umgehungsstraße Stadtprozelten ein Anschluss an das Dorfprozeltener Industriegebiet und einen möglichen Brückenbau vorgesehen werden solle.
Der Vorsitzende bedankte sich bei den Anwesenden für die rege Teilnahme an den Diskussionsbeiträgen und bei Berthold Rüth für seine informativen Ausführungen zur Flüchtlings- und Asylpolitik.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden