Besuchergruppe von Alexander Hoffmann, MdB vier Tage in Dresden - Frühlingserwachen in Dresden

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe CSU Main-Spessart

Marktheidenfeld
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Dresden20202204-1
Besuchergruppe im Schlosspark Pillnitz
Foto: Herbert Hemmelmann
Main-Spessart. Auf Einladung von Alexander Hoffmann, MdB fuhr eine Gruppe interessierter Mitbürger aus dem Wahlkreis unter Beachtung der Hygienevorschriften in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. In Dresden angekommen wurde gleich der Neumarkt an der Frauenkirche angesteuert...
Main-Spessart. Auf Einladung von Alexander Hoffmann, MdB fuhr eine Gruppe interessierter Mitbürger aus dem Wahlkreis unter Beachtung der Hygienevorschriften in die sächsische Landeshauptstadt Dresden.

In Dresden angekommen wurde gleich der Neumarkt an der Frauenkirche angesteuert. Direkt rein in die City von Dresden. Es folgte eine Stadtrundfahrt mit Stopp bei Pfunds Molkerei, dem schönsten Milchladen der Welt. Weiter ging es dann zu Fuß. Zuerst ging es zur Frauenkirche. Dann ging es zum Stallhof und zum Fürstenzug. Weiter über die Brühlsche Terrasse und Theaterplatz mit Semperoper zum berühmten Zwinger. Ende des Rundgangs war dann das Taschenbergpalais.

Super Wetter am zweiten Tag hob die Stimmung der Reisegruppe. Mit Schwung wurde das erste Ziel, Meißen, angesteuert. Zuerst ging es in die Porzellanmanufaktur mit Schauwerkstatt und Porzellanmuseum- Ein Highlight für jeden Porzellanliebhaber.
Beim Stadtrundgang durch die historische Altstadt hinauf zum Burgberg mit Albrechtsburg und Dom, konnte die Gruppe die Aussicht auf die Altstadt und die Elbe genießen.
Nach der Weinstraßenrundfahrt bis Diesßbar-Seußlitz ging es zur Sächsischen Weinkönigin von 2017/18, Maria Lehmann. Hier konnte in ruhiger Lage der Rebensaft aus 2021 verkostet werden.

Bei schönsten Wetter ging es am dritten Tag unter Leitung von Frau Köhler zum Schloss Königstein, das von der Gruppe besichtigt wurde.
Weiter ging es über Bad Schandau zur Bastei. Über die Bastei Brücke und durch die Felsenburg Neurathen führte der Weg der Reisegruppe.
In Pillnitz angekommen bildete der geführte Rundgang durch den wunderschönen Schlosspark mit Wasser- und Bergpalais, Lustgarten, englischen Garten und die 270-jährige Kamelie den Abschluss des Tagesprogramms.

Am vierten Tag hieß es schon wieder Abschied nehmen. Mit der zweitältesten Schmalspurbahn Sachsens ging es von Radebeul Ost durch den Lößnitzgrund über den Dippelsdorfer Teich nach Moritzburg. Dort spazierte die Reisgruppe zum Barock- und Jagdschloss von August dem Starken. Hier ist der Schuh von Aschenbrödel zu finden. Im Schloss konnten die Rothirschtrophäen, die Ledertapeten und das berühmte Federzimmer bewundert werden.

Für 2023 wird das Wahlkreisbüro von Alexander Hoffmann, MdB, wieder eine Dresdenfahrt mit einem neuen Programm anbieten. Das Reiseprogramm wird individuell vom Wahlkreisbüro ausgearbeitet.
Sie können sich jetzt schon Ihren Platz unter email: berlin@alexander-hoffmann.org oder fon: 01 51 – 56 17 96 60 reservieren.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!