Dienstag, 25.09.2018

Rihanna inspiriert Freudenberger Päpstin

Burgschauspielverein
Sonntag, 09. 09. 2018 - 13:49 Uhr

Künstler aus zwei Generationen entwerfen das Aushängeschild der Burgfestspiele 2019 Ein provokantes Thema, das man gut visualisieren kann – so beschreibt Vincent Kern den Auftrag, Flyer und Plakat für die Päpstin, das nächste Stück der Freudenberger Burgfestspiele, zu entwerfen...

Künstler aus zwei Generationen entwerfen das Aushängeschild der Burgfestspiele 2019
Ein provokantes Thema, das man gut visualisieren kann – so beschreibt Vincent Kern den Auftrag, Flyer und Plakat für die Päpstin, das nächste Stück der Freudenberger Burgfestspiele, zu entwerfen. Der Sechzehnjährige, der bereits eine vielbeachtete Ausstellung in Freudenberg hatte, konnte dabei auf eine ganz besondere Inspiration zurückgreifen. Zur umstrittenen Metropolitan Gala 2018 erschien die Sängerin und Schauspielerin Rihanna als weiblicher Papst mit einer Mitra. Dieses Bild wandelte er zusammen mit dem Eichenbühler Künstler Wolfgang Kirchgäßner um für das neue Plakat der Freudenberger Burgfestspiele. Kirchgäßner, der in dieses Projekt vor allem sein Know How im Bereich Design einbrachte, war von dem Entwurf seines jungen Kollegen sofort beeindruckt. Eine hohe Aussagekraft ohne reißerische Elemente, so beschreibt Kirchgäßner die Vorlage. In einer intensiven Zusammenarbeit mit vielen Diskussionen hätten die beiden dann das Titelbild des kommenden Theaterstücks mit den drei Elementen Schrift, Burg und Päpstin in den Marienfarben gestaltete. Zu sehen ist das Bild u.a. auf www.burgschauspielverein-freudenberg.de
D.Scheiber

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden