Mittwoch, 19.09.2018

Der Zauber, der dem Anfang innewohnt

Burgschauspielverein
Sonntag, 16. 07. 2017 - 21:56 Uhr

Der Burgschauspielverein Freudenberg beendet die 16. Spielzeit mit einer Ankündigung für 2019. „Holz! Immer nur Holz!“ So begann 1987 Graf Asmus, das erste Theaterstück auf der Freudenburg. Mit den Worten „Es lebe die Republik!“ endete 30 Jahre später das Jubiläumstück über den jungen Philosop...

Der Burgschauspielverein Freudenberg beendet die 16. Spielzeit mit einer Ankündigung für 2019.
„Holz! Immer nur Holz!“ So begann 1987 Graf Asmus, das erste Theaterstück auf der Freudenburg. Mit den Worten „Es lebe die Republik!“ endete 30 Jahre später das Jubiläumstück über den jungen Philosophen Adam Lux. Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, Schirmherr des Burgschauspielvereins, hob daher in seiner Rede zum Abschluss der Saison 2017 neben seiner Anerkennung für die Leistung und das Engagement der ehrenamtlich Mitwirkenden auch den Zeitraum hervor, über den hinweg sich der Burgschauspielverein immer wieder anspruchsvollen Themen in seinen Uraufführungen stellt. Dass er diesen Anspruch gerade in den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen für enorm wichtig hält, bekräftigte Regisseur und Autor Boris Wagner während der Dernierefeier. Die Frage des Vorstandsvorsitzenden Hartmut Beil, ob er denn auch 2019 wieder ein Stück auf der Freudenburg inszenieren werde, ließ Wagner im Anschluss an die letzte Vorführung noch unbeantwortet. Den Wunsch auf eine weitere Zusammenarbeit mit Boris Wagner bekräftigte eine Woche später auch Bürgermeister Roger Henning anlässlich des Helferfestes am 16. Juli. Mit dem Stück „Adam Lux – frei leben oder sterben“ konnten überregional Menschen erreicht werden. Es sei, so Henning, anspruchsvoll und außergewöhnlich gewesen. Wie von vielen erwartet äußerte sich dann auch Wagner auf der Veranstaltung. Er macht weiter, gab er unter dem Applaus der Anwesenden bekannt. Das Thema des nächsten Stücks stehe allerdings noch nicht fest.
Text: Detlef Scheiber
Foto: Rouven Leiblein

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden