Mittwoch, 12.12.2018

Ein leidenschaftliches Bekenntnis zur Freiheit

Burgschauspielverein
Samstag, 10. 06. 2017 - 16:34 Uhr

Freudenberg feiert mit der wahren Geschichte „Adam Lux – frei leben oder sterben“ das 30-jährige Bestehen der Burgfestspiele. Freilichtbühne und Uraufführung, das sind die Eckpunkte einer Theateridee, mit welcher der Burgschauspielverein Freudenberg alle zwei Jahre das kulturelle Angebot zwisc...

Freudenberg feiert mit der wahren Geschichte „Adam Lux – frei leben oder sterben“ das 30-jährige Bestehen der Burgfestspiele.
Freilichtbühne und Uraufführung, das sind die Eckpunkte einer Theateridee, mit welcher der Burgschauspielverein Freudenberg alle zwei Jahre das kulturelle Angebot zwischen Würzburg, Stuttgart und Frankfurt bereichert. Hierfür werden eigens für den Burgschauspielverein geschriebene Stücke erstmalig in der atemberaubenden Kulisse der Burgruine Freudenberg inszeniert.
Seit 2014 arbeitet der Burgschauspielverein mit dem Regisseur und Autor Boris Wagner zusammen, einem Absolventen der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin.
Das neue Stück, das von 17.6.2017 bis 8.7.2017 gespielt wird, handelt von dem gebürtigen Obernburger Adam Lux, der als Doktor der Philosophie in der Universitätsstadt Mainz lebt. Zur Zeit der Französischen Revolution sieht er sich gezwungen, Position zu beziehen - für die alte, gottgegebene Ordnung oder für die Revolution,die von Frankreich ausgeht. Er reist nach Paris, voller Hoffnung, die Ideale des von ihm verehrten Rousseau zu verwirklichen, erlebt dort jedoch nur politische Grabenkämpfe und Terror. Als die junge Charlotte Corday den fanatischen Revolutionsführer Marat ermordet und kurz darauf hingerichtet wird, entscheidet sich Lux für das Ideal der Freiheit und verteidigt es gemäß dem Schwur der Jakobiner: Frei leben oder sterben!
Karten gibt es im Tourismus & Kultur Büro Freudenberg unter 09375 920099 oder online unter www.burgschauspielverein-freudenberg.de
Text: Detlef Scheiber, Bild: Anneliese und Wolfgang Kiessling

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden