Sonntag, 26.05.2019

Unter der Guillotine

Burgschauspielverein
Samstag, 15. 04. 2017 - 11:43 Uhr

Der Burgschauspielverein Freudenberg stimmt sich auf den Beginn der Spielzeit 2017 ein. „Uns steht noch jede Menge Arbeit bis zur Premiere bevor“, so beschwor Vorstandsvorsitzender Hartmut Beil die Mitglieder des BSV auf der Hauptversammlung am 31...

Der Burgschauspielverein Freudenberg stimmt sich auf den Beginn der Spielzeit 2017 ein.
„Uns steht noch jede Menge Arbeit bis zur Premiere bevor“, so beschwor Vorstandsvorsitzender Hartmut Beil die Mitglieder des BSV auf der Hauptversammlung am 31.3.2017 in der Gaststätte Mainblick in Kirschfurt. Mit Hochdruck laufen in den Ressorts die Vorbereitungen für das neue Stück „Adam Lux – frei leben oder sterben“, das Beleuchtungsteam, die Elektrik sowie die Kostümschneiderei freuen sich aber über jede zusätzliche helfende Hand. Eine der Neuerung der diesjährigen Spielzeit, mit der auch das 30jährige Jubiläum der Burgfestspiele gefeiert wird, ist der Kartenvorverkauf über das Ticketportal ADticket. Nun können im Internet und im Tourismus und Kultur Büro in Freudenberg nicht nur Karten für das aktuelle Stück, sondern auch für bundesweite Veranstaltungen erworben werden. Nach der Entlastung des Vorstandes, durch die Bürgermeister Roger Henning als neues Mitglied des BSV führte, hob Regisseur und Autor Boris Wagner die Bedeutung der Nachwuchsarbeit als große Aufgabe für die Zukunft hervor. Dabei sei aber auch bemerkenswert, dass in der aktuellen Spielzeit sowohl neue Schauspieler gewonnen werden konnten, als auch sich bereits bekannte Mitglieder des Ensembles deutlich weiterentwickelt haben. Wagner griff die aktuelle politische Entwicklung auf und verwies auf die Niederlande, wo durch ein klares Statement der Wähler die positiven Möglichkeiten und die Bedeutung der Demokratie aufgezeigt wurden. Im Gegensatz dazu habe sich Adam Lux als Kämpfer für die Demokratie jedoch in einer ganz anderen Situation befunden, weil viele seiner Zeitgenossen überhaupt nicht wählen wollten. Als Besonderheit bei „Adam Lux – frei leben oder sterben“ wird es laut Wagner auch eine beeindruckende Guillotine geben. Der Regisseur beschrieb anschaulich die Konstruktion des Fallbeils und die künstlerische Umsetzung der Hinrichtung auf der Bühne. Aber, so Wagner, niemand müsse Angst haben, auf der Freudenburg seinen Kopf zu verlieren. Weitere Infos zum Stück und zum Kartenvorverkauf unter www.burgschauspielverein-freudenberg.de

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden