Dienstag, 22.06.2021

Bücherei Sulzbach im Corona-Jahr 2020 - Der Jahresbericht

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Bücherei Sulzbach/Main

Sulzbach
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Büchereigebäude
Das barrierefreie Gebäude der Bücherei am Kirchplatz.
Foto: Bücherei Sulzbach a. Main
Bis Mitte März 2020 lief alles in den üblichen Bahnen,die ersten Schulführungen und eine Lesung fanden statt,man freute sich auf Weiteres,wie etwa die für das Frühjahr geplante Veranstaltung „Kräuter und Buch"...
Bis Mitte März 2020 lief alles in den üblichen Bahnen,die ersten Schulführungen und eine Lesung fanden statt,man freute sich auf Weiteres,wie etwa die für das Frühjahr geplante Veranstaltung „Kräuter und Buch".Die Hochrechnung der Ausleihzahlen deutete bis Mitte März auf einen neuen Rekord hin,die Bücherei peilte nach 17000 entliehenen Medien in 2019 etwa 19000 Entleihungen für 2020 an.Dann kam die erste Schließung für mehr als zwei Monate.Im Sommer konnten man mit einem Hygienekonzept wieder öffnen, musste aber am 1.12.2020 erneut schließen.Veranstaltungen fanden nicht mehr statt. Letztendlich waren es ca.12000 Entleihungen im Jahr 2020.Trotz der Umstände wurde weiter an einer Verjüngung des Medienbestandes gearbeitet, der dank der Unterstützung des Marktes Sulzbachs am Main,der Pfarreiengemeinschaft sowie durch Jahresbeiträge und Spenden weiter erheblich aufgewertet werden konnte.Sponsoren finanzierten auch in 2020 24 Zeitschriftenabos.Dafür ist die Bücherei sehr dankbar. Kurzfristige Entscheidungen, Corona-Hygienemaßnahmen, Absprachen hinsichtlich der Budgets–gerade in dem sehr speziellen Jahr 2020 zeigte sich die hervorragende und unkomplizierte von gegenseitigem Vertrauen geprägte Zusammenarbeit mit den Trägern.Das rein ehrenamtliche 30-köpfige Team stemmte im Berichtsjahr viele Herausforderungen:Entwicklung Corona-kompatibler Ausleihkonzepte,Planung und Vorbereitung eines Abholdienstes(der letztendlich im Jahr 2020 nicht umgesetzt werden durfte),neue Kommunikationswege(Teamtreffen per Videokonferenz) usw..Weiterhin leisteten die Büchereimitarbeiter*innen im Ausleihdienst, bei der Auswahl und Bearbeitung der Medien, bei Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen(soweit sie stattfinden konnten)viel Arbeit. Fast alle Teammitglieder waren bereit, auch in Corona-Zeiten Thekendienst zu übernehmen und damit die Öffnungszeiten sicherzustellen.Das Jahr 2020 in der Bücherei Sulzbach ist chronologisch wie auch statistisch überschaubar,die Zahlen blieben erwartungsgemäß hinter den Erfolgen der Vorjahre zurück, dennoch hier nochmals ein Rückblick in Worten und Zahlen:Im Januar fanden zwei Führungen der dritten Klassen statt.Ende Januar las Autorin Barbara von Wickede aus ihrem Buch „Der Wille der Götter“ vor ca. 30 Zuhörer*innen.Das Sulzbacher Bücherei-Team erhielt das „Bücherei-Siegel 2020/2021 in Gold“ des St. Michaelsbundes.Bis Ende 2020 meldeten sich seit Büchereieröffnung insgesamt etwa 1200 Leserinnen und Leser an. Kinder stellen mit 61% den größten Teil, Jugendliche machen 2% sowie Erwachsene 37% aus.Der Medienbestand umfasste Ende 2020 7704 Medien.Dank der von der Marktgemeinde bereitgestellten Mittel, den Zuschüssen der KBA, den eigenen Einnahmen aus Jahresbeiträgen, Mahngebühren, sowie Medienspenden konnte gegenüber der Eröffnung und den ersten 5 Betriebsjahren eine weitere Aufwertung des Bestandes erreicht werden.Für 2021 ist die Einführung der Onleihe durch Beitritt zum Onleihe-Verbund „LEO-Nord“ zum 23.4.2021 geplant.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden