Andrea Hirth ist RV-Jungtaubenmeister 2021

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Brieftauben-Reisevereinigung Langendiebach-Hanau

Neuberg
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Jungtaubenmeister20Andrea20Hirth
Andrea Hirth JUngtiermeisterin
Foto: Alexander Bednarz
Im letzten der insgesamt fünf Jungflüge, für 3 bis 8 Monate alte Tauben, brachte die Entscheidung über die Jungtiermeisterschaft der Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Langendiebach-Hanau. Da mehrere Züchter nach dem vierten Flug noch reelle Chancen auf den Gesamtsieg hatten, gestaltete sich de...
Im letzten der insgesamt fünf Jungflüge, für 3 bis 8 Monate alte Tauben, brachte die Entscheidung über die Jungtiermeisterschaft der
Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Langendiebach-Hanau. Da mehrere Züchter nach dem vierten Flug noch reelle Chancen auf den Gesamtsieg hatten, gestaltete sich der Flug bis zum letzten Preis spannend.
Der Auflass für die 355 Tauben der Reisevereinigung erfolgte im oberpfälzischen Neumarkt, 204 km Entfernung, bei aufgelockerter Bewölkung um 12:15 Uhr. Die Züchterin Andrea Hirth(Foto) aus Calbach vom Verein Eile zur Heimat Kilianstädten sicherte sich mit einem weiteren guten Ergebnis beim letzten Flug die RV-Jungtaubenmeisterschaft, wobei vier ihrer fünf besten Tauben einen Preis erringen konnten. Damit festigte sie sich mit einem Gesamtergebnis von 24 Preisen, 3433 Preiskilometer und 1880 As-Punkten für die Schnelligkeit für ihre besten Tauben, die Jungtaubenmeisterschaft 2021 der RV Langendiebach-Hanau. Zweiter RV Jungtiermeister wurden die Züchter Jacqueline und Alexander Bednarz aus Maintal-Dörnigheim( 22 Preise, 3347 Km und 1771 As-Punkte), die sich am letzten Flug noch von einer besseren Platzierung verdrängen ließen. Drittbester Schlag wurde die Schlaggemeinschaft(SG) Bernhard Wörner und Dorin Barbur aus Nidderau-Ostheim (22 Preise, 3347 Km und 1121 As-Punkte).
Beim Flug ab Neumarkt waren insgesamt noch 12 Züchter der RV Langendiebach-Hanau beteiligt. Überaus erfreut zeigte sich zudem die Jungtiermeisterin Andrea Hirth, da sie zum Abschluss dieser Jungtiersaison die schnellste Taube in der Gemeinschaft besaß. Die Siegerjungtaube wurde um 15.03 Uhr im Heimatschlag in Calbach registriert, dazu belegte sie auch noch den 4. Platz. Den 2. Rang ergatterte sich die SG Doris, Hans und Sebastian Fuchs(Langendiebach), gefolgt von der SG Bernhard Wörner und Dorin Barbur(Ostheim). Die Plätze 5, 6, 7 und 8 auf dem letzten Jungflug des Jahres belegten Jacqueline und Alexander Bednarz aus Maintal-Dörnigheim. Außerdem war Norbert Rau(Windecken) mit dem 9. und 10. Rang bei schwachem Gegenwind aus Westen unter den besten 10 Tauben vertreten.
Beste Jungtaube aus 2021 besitzt der Züchter Manfred Lenhard aus Mittelbuchen, dieses Täubchen flog bei fünf Flügen immer in die Preise und schaffte es durch ihre Schnelligkeit von 450 As-Punkten(maximal 500 Punkte) an die Spitze der besten Einzelleistungen einer Jungtaube in der Reisevereinigung.
Es wurden außerdem die vom deutschen Brieftaubenverband vergebenen drei Bronzemedaillen für Jungtiere ausgeflogen, dabei kamen aus den sechs vorbenannten Tauben eines Züchters die drei schnellsten Tauben in die Wertung. Die Bronzemedaillen erringen die Züchter Jacqueline und Alexander Bednarz, Manfred Lenhard und Friedrich Adler aus Erlensee-Rückingen.
Nachdem jetzt der letzte Preisflug für Jungtauben beendet ist, können sich die jungen Brieftauben gemeinsam mit den Alttauben ausgiebig auf den Federwechsel konzentrieren.
Gut Flug
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!