Montag, 21.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Leseclub-Abschlussparty 2.0

Von links: Jugendbuchautor Stefan Gemmel, zweitfleißigster Leser Jakob Elsesser, Bibliotheksleiterin Gerlinde Köhl, fleißigste Leserin und Kreativpreis-Gewinnerin Kexin Yang und Bibliotheksmitarbeiterin Lena Heeg.
Bibliothekszentrum
Dienstag, 15. 09. 2020 - 15:08 Uhr

Pizza, Getränke und laute Musik in der Bibliothek – auf all das mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Sommerferien-Leseclubs corona-bedingt leider verzichten. Zwar gab es eine Abschlussveranstaltung, aber die klassische Party war das nicht.

Statt in der Bibi zu feiern, konnten es sich die fleißigen Leserinnen und Leser in diesem Jahr zuhause gemütlich machen und Autorenlesung und Preisverlosung per Live-Stream am Bildschirm verfolgen.
Der eingeladene Jugendbuchautor Stefan Gemmel kam wie geplant ins Bibliothekszentrum und las aus seinem Buch „Lucas und der Zauberschatten“ – statt vor einem echten Publikum – eben vor der Kamera. Dabei war er so energetisch, lebendig und begeisternd, dass Charaktere und Geschichte auch den weiten Weg durch das Internet bis hin zu den jugendlichen Zuschauern fanden. Der Vorteil diesmal: Eltern und Geschwister, die mit vor den Bildschirmen saßen, hatten ausnahmsweise auch etwas von der tollen Lesung. Für Gemmel war das Agieren vor der Kamera in Corona-Zeiten fast schon Routine, für Gerlinde Köhl und Lena Heeg vom Bibliothekszentrum, die Moderation und Preisverlosung übernahmen, war es allerdings komplettes Neuland.

Neu in diesem Jahr war auch der Kreativ-Wettbewerb, bei dem die Leseclub-Mitglieder eigene Comics oder Bildergeschichten einreichen durften. Das beste Werk hatte Kexin Yang abgegeben. Sie wurde dafür mit einem Kino-Gutschein belohnt und war insgesamt die Abräumerin des Abends. Mit 38 gelesenen Büchern war sie nämlich auch die fleißigste Leserin, wofür es zusätzlich einen Buch-Gutschein gab. Gemeinsam mit Jakob Elsesser, der 36 Bücher geschafft hatte, unterstützte Sie bei der Abschlussveranstaltung. Im Vorfeld waren von den Leseclub-Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen gesammelt worden, die sie unter anderen Umständen selbst dem Autor gestellt hätten. So lasen Kexin und Jakob aber stellvertretend eine Auswahl der Fragen vor der Kamera vor, die Stefan Gemmel alle gerne beantwortete.

Bei der abschließenden Preisverlosung gingen die insgesamt 85 Preise an 61 Gewinner. Fast 1000 Bücher wurden von den 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelesen – für Corona-Bedingungen eine wirklich starke Zahl. Das Team des Bibliothekszentrums ist stolz auf die rege Beteiligung und gratuliert allen Gewinnern. Es bleibt trotzdem zu hoffen, dass im nächsten Jahr wieder ein normaler Sommerferien-Leseclub stattfinden kann – auch, wenn das digitale Abenteuer Abschlussparty 2.0 gut gemeistert wurde.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden