Samstag, 31.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

BBV bespricht Belange mit Landrat Legler

Die BBV-Kreisvorstandschaft bespricht regionale Themen mit Landrat Dr. Legler
bbv_aschaffenburg
Montag, 12. 10. 2020 - 12:07 Uhr

Aschaffenburg: Am 08.10.2020 besprach die Kreisvorstandschaft des Bayerischen Bauernverbandes Aschaffenburg kommunale Forderungen mit Landrat Dr. Alexander Legler. Dabei kamen die Hürden bei Bauvorhaben und Bodenverbesserung durch Aufschüttungen genauso zur Aussprache wie Forderungen der Tierhalter, wie z. B. der Erhalt und die weitere Sicherung des Aschaffenburger Schlachthofes oder der Einsatz regionaler Lebensmittel in öffentlichen Einrichtungen.

Immer wieder wird – vor allem von Seiten des Naturschutzes – eine weitere Unterschutzstellung im Wald vorgetragen. Ein emotionales Thema, das in der Vergangenheit viel Erde verbrannt hat, so Stefan Köhler, Kreisobmann des Bauernverbandes in Aschaffenburg. Aktuell werden vom Landratsamt die Vor- und Nachteile eines Biosphärenreservates ausgelotet, um bei Beginn einer breiten Debatte gut vorbereitet zu sein. In dieser Hinsicht plant Landrat Dr. Legler zusammen mit dem Bauernverband eine Exkursion zum Biosphärenreservat Rhön.
Beim Schlachthof in Aschaffenburg unterstreicht der Bauernverband dessen Bedeutung für die regionale Landwirtschaft und die Vorteile der kurzen Wege. Mit dem Schlachthof kann das Gesicht der Landschaft über die bereits schon aktuell extensiv geführte Landwirtschaft erhalten werden, so der Bauernverband. Sollte der Standort in der Stadt Aschaffenburg fallen, ist frühzeitig nach einem optimalen Standort zu suchen. Eine finanzielle Beteiligung des Landkreises wird dabei nötig, so die einheitliche Meinung der Kreisvorstandsmitglieder.
Auch weitere Themen wie z. B. Auflagen beim Bau landwirtschaftlicher Gebäude, die Möglichkeit von Landwirten, guten Boden als Bodenverbesserung von landw. Grundstücken zu nutzen und die frühzeitige Beteiligung bei Biotopkartierungen wurden angesprochen. Außerdem plant der Bauernverband zusammen mit dem AELF Karlstadt über regelmäßige Landkreisrundfahrten Landrat Dr. Legler sowie Bereichsleiter des Landratsamtes noch näher an landwirtschaftliche Themen zu führen.
Auch die Dorfhelferstation Aschaffenburg, die für Notlagen auf landw. Betrieben so wichtig ist, kam zur Ansprache.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden