Mittwoch, 30.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Aschaffenburger Landfrauen treffen sich zur Arbeitstagung

Der neue Geschäftsführer Elmar Konrad (li.), daneben Kreisbäuerin Wilma Jakob
bbv_aschaffenburg
Dienstag, 15. 09. 2020 - 08:32 Uhr

Landkreis Aschaffenburg: Die diesjährige Arbeitstagung der Ortsbäuerinnen aus dem BBV-Kreisverband Aschaffenburg fand unter der Leitung von Kreisbäuerin Wilma Jakob und ihrer Stellvertreterin, Silvia Zieger, in Großostheim unter Beachtung sämtlicher Corona Auflagen statt.
Zunächst stellte sich Elmar Konrad als neuer Geschäftsführer der Geschäftsstelle Aschaffenburg den anwesenden Damen vor, gab einen kurzen politischen Überblick und stellte die neue Organisation an der Geschäftsstelle in Aschaffenburg vor.
Im Anschluss informierte Kreisbäuerin Wilma Jakob zum Thema „Alltagskompetenzen“. Im Januar 2020 beschloss das Bayerische Kabinett die Einführung des Konzeptes „Schule fürs Leben“. Damit verbunden sind ab dem Schuljahr 2020/2021 verpflichtende Exkursionen auf landwirtschaftlichen Betrieben. Wilma Jakob warb bei den Ortsbäuerinnen für dieses Konzept und bat diese, dafür geeignete Betriebe anzusprechen und für das Konzept zu gewinnen.
Auch wurden die Ortsbäuerinnen über die Erwachsenenbildungsarbeit im Winterhalbjahr 2020 / 2021 und über das aktuell dafür gültige Schutz- und Hygienekonzept informiert.
Nach dem Kaffeetrinken informierte die Ernährungsfachfrau im Bayerischen Bauernverband, Frau Bianca Wissel, mit ihrem Vortrag zum Thema „Gesunder Darm durch gesunde Ernährung“ die Anwesenden. Die Ortsbäuerinnen erfuhren von Frau Wissel, wie man seinen Darm durch eine gesunde Lebensweise und vor allem durch eine gesunde Ernährung bei seiner wichtigen Arbeit unterstützen kann. Sie erklärte auch, was unser Immunsystem und unser seelisches Wohlbefinden mit unserer „Darmflora“ zu tun hat und weshalb sich Antibiotika negativ auf unseren Darm auswirken kann. Der Vortrag von Frau Wissel kann auch als regionaler Vortrag genutzt werden. Interessenten können sich bei ihrer Ortsbäuerin oder direkt an der Geschäftsstelle des Bayerischen Bauernverbandes in Aschaffenburg melden.
Zum Schluss bedankte sich Kreisbäuerin Wilma Jakob bei den sehr zahlreich erschienenen Ortsbäuerinnen für ihr Engagement und für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden