Samstag, 18.09.2021

Neues aus dem Holz-Backofen

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Backhaus Großkrotzenburg e.V.

Großkrotzenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Pobebacken
Probebacken mit dem mobilen Holzofen
Foto: Foto: Privat
Backhausverein Großkrotzenburg. Sauerteig-Brote aus dem Holzofen, Brötchen mit und ohne Schokolade, das geht den Mitgliedern des Großkrotzenburger Backhausvereins so flott von der Hand wie das sprichwörtliche Bretzelbacken...
Backhausverein Großkrotzenburg. Sauerteig-Brote aus dem Holzofen, Brötchen mit und ohne Schokolade, das geht den Mitgliedern des Großkrotzenburger Backhausvereins so flott von der Hand wie das sprichwörtliche Bretzelbacken. Die Besucherinnen und Besucher des Marktes am Kastell können sich jeden letzten Samstag im Monat davon überzeugen. Doch die Back-Freunde wollen sich und ihr Angebot weiter entwickeln, ihre Kundinnen und Kunden überraschen und zu eigenen Kreationen inspirieren. Deshalb treffen sie sich hin und wieder privat zum „Probebacken“.
Am vergangenen Sonntag war es wieder so weit. Bei glühender Sonne und kalten Getränken traf sich ein gutes halbes Dutzend Mitglieder in einem privaten Garten, um vorbereitete Leckereien auf ihre Markt-Tauglichkeit zu testen. Dabei wurde auch Wert darauf gelegt, dass eine Reihe von Zutaten aus dem Fairen Handel stammen und im örtlichen Weltladen erhältlich sind – beispielsweise Kichererbsenmehl und Gewürze. Denn der Backhausverein gehört zu den rührigsten Mitgliedern, die von der Steuerungsgruppe „Fairtrade-Town“ gewonnen werden konnten, das begehrte Zertifikat zu erhalten.
Natürlich wanderten auch einige Brotlaibe für den eigenen Bedarf in den Ofen – an den Markttagen verzichten die Mitglieder wegen der großen Nachfrage darauf, den eigenen Brotkorb zu füllen. Doch es gab manche Überraschung. Apfeltaschen, kleine Apfelbrote im Brownie-Format mit Nüssen und Rosinen, mediterran gewürztes pikantes Gemüse in knusprigen Brotteig-Cups aus einem Hefeteig mit Emmer und Dinkel. Dieses Gebäck kam so gut an, dass die Gruppe beschloss: Die sind beim nächsten Markttag dabei! Weil der August auch Tomaten-Zeit ist, werden die Cups saisongerecht mit einer würzigen Salsa-Mischung gefüllt. Am Samstag, 29. August, können die Besucherinnen und Besucher des Marktes dann davon kosten.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!