Samstag, 20.10.2018

Ameisenkartierung läuft an

ArbeitskreisNatur
Sonntag, 16. 08. 2015 - 23:21 Uhr

Die Ameisenheger des Arbeitskreis Natur e.V. haben mit dem Kartieren der Waldameisen in der Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn begonnen! René Belian, Jürgen Dierks, Tadeusz Kostyszyn und Hubert Brand haben zuerst die an den Straßenböschungen befindlichen Nesthaufen gesichert, damit bei Mäharbeiten...

Die Ameisenheger des Arbeitskreis Natur e.V. haben mit dem Kartieren der Waldameisen in der Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn begonnen! René Belian, Jürgen Dierks, Tadeusz Kostyszyn und Hubert Brand haben zuerst die an den Straßenböschungen befindlichen Nesthaufen gesichert, damit bei Mäharbeiten keine Beschädigungen der Bauten erfolgt.
Der erste Schritt zur Kartierung ist die Feststellung der Art. Dies ist nicht so einfach und kann nur mit einer sehr guten Lupe erfolgen.
Insgesamt gibt es in Deutschland 9 Arten von Waldameisen. Bei uns haben wir bisher die Rote Waldameise (Formica rufa), die Kahlrückige Waldameise (Formica polyctena), die Wiesen- Waldameise (Formica pratensis) und die Blutrote Raubameise (Formica sanguinea) nachgewiesen.
Hat man einmal die Art festgestellt, wird der Ameisenhaufen per GPS eingemessen und die Koordinaten nach Gauß- Krüger in eine Karte mit dem Maßstab 1: 25.000 eingetragen. Die Höhenlage wird festgehalten und die Nestfläche ermittelt.
Diese Karte wird dann der Ameisenschutzwarte Landesverband Bayern e.V. zur Verfügung gestellt.

Natürlich werden auch kleinere Arbeiten um das Nest herum durchgeführt, wie das Entfernen von zu starkem Pflanzenbewuchs oder schattenwerfender Äste.
Am Schluss wird dann ein oder mehrere farbmarkierte Holzpfähle zum Schutze der Nestbauten eingeschlagen die vor dem Mähbalken oder anderen Maschinen schützen sollen.

Im Laufe der nächsten Wochen versuchen wir, alle nesterbauenden Waldameisen zu kartieren. Wer also Ameisenhauen kennt, kann diese bitte dem Arbeitskreis Natur mitteilen.
Unsere Waldameisen sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz strengstens geschützt und für unsere Waldbesitzer von großem Wert.

Hubert Brand- Arbeitskreis Natur e.V.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden