Dienstag, 17.07.2018

Wackelzähne retten Kröten! Arbeitskreis Natur e.V. betreut seit 30 Jahren den Krötenzaun am Höllhamm

ArbeitskreisNatur
Donnerstag, 03. 04. 2014 - 00:15 Uhr

30 Jahren sind es jetzt her, dass sich 12 Leute zusammenfanden und im ehemaligen Gasthaus "Sonnenblick" in Heimbuchenthal den Arbeitskreis Natur e.V. (AKN) gründeten. Seit dieser Zeit betreut der Verein den Krötenzaun am Höllhammer, ungefähr 68...



30 Jahren sind es jetzt her, dass sich 12 Leute zusammenfanden und im ehemaligen Gasthaus "Sonnenblick" in Heimbuchenthal den Arbeitskreis Natur e.V. (AKN) gründeten.
Seit dieser Zeit betreut der Verein den Krötenzaun am Höllhammer, ungefähr 68.000 Kröten, Frösche und Molche wurden bis jetzt im "Eimer Taxi" über die Straße getragen. Immer wieder kommen auch die Kindergarten- Kinder zum Höllhammer, um beim Krötendienst zu helfen.
In diesem Jahr kamen die Vorschulkinder, die "Wackelzähne" mit ihren Erzieherinnen, um sich über die Krötenwanderung zu informieren. Besonders begeistert waren sie darüber, dass bei den Erdkröten - anders als bei den Menschen - die Männer wesentlich kleiner sind als die Frauen und sich von diesen sogar zum See tragen lassen.
In dieser und vielen anderen Aktionen versucht der AKN immer wieder, den Blick der Kinder für einen achtsamen Umgang mit der Natur zu schärfen.
Für den AKN: Rita Brand

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden