Sonntag, 16.05.2021

Lothar Haag neuer Pfarrer der Alt-Katholiken

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Alt-katholische Gemeinde Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Lothar_Haag5_
Statt einer Umarmung ein freundlicher Gruß aus der Entfernung. Bischof Matthias Ring und Lothar Haag, der neue alt-katholischen Gemeinde Aschaffenburg, beim Friedensgruß.
Foto: Clemens Wombacher
Lothar_Haag7_
Lothar Haag, der neue alt-katholischen Gemeinde Aschaffenburg entzündet zu den Fürbitten Kerzen unter dem Kreuz.
Foto: Clemens Wombacher
Lothar_Haag2_
Lothar Haag, der neue alt-katholischen Gemeinde Aschaffenburg.
Foto: Clemens Wombacher
Lothar_Haag1
Trotz Abstandspflicht gab es für Lothar Haag (Mitte) einen herzlichen Empfang. Bischof Matthias Ring und Brigitte Glaab freuen sich mit dem neuen alt-katholischen Pfarrer für die Gemeinden Offenbach und Aschaffenburg.
Foto: Clemens Wombacher
Gemeinde begrüßt neuen Seelsorger – Von Bischof Matthias Ring feierlich ins Amt eingeführt Aschaffenburg. Lothar Haag ist neuer Pfarrer der alt-katholischen Gemeinde Aschaffenburg. Am vergangenen Sonntag, 27...
Gemeinde begrüßt neuen Seelsorger – Von Bischof Matthias Ring feierlich ins Amt eingeführt

Aschaffenburg. Lothar Haag ist neuer Pfarrer der alt-katholischen Gemeinde Aschaffenburg. Am vergangenen Sonntag, 27. September, wurde der 37-Jährige in der evangelischen Christuskirche feierlich in sein Amt eingeführt. „Christus vertraut dir diese Menschen an“, betonte Bischof Matthias Ring. „Sorge in Liebe und Wachsamkeit für die Gemeinde.“

Vor zehn Jahren, bei der Priesterinnenweihe von Brigitte Glaab. sei er erstmals in dieser Kirche gewesen, erinnerte sich der alt-katholische Bischof. Er dankte Pfarrer Hauke Stichauer von der Christuskirche für die erneute ökumenische Gastfreundschaft. Das Hygienekonzept hatte den Umzug nötig gemacht.

Noch vor dem Corona-Lockdown hatte sich Lothar Haag auf die Stelle als Pfarrer der Gemeinden Offenbach und Aschaffenburg beworben und am 16. Februar bei einem Gottesdienst mit anschließender Begegnung und Fragestunde in der Aschaffenburger Gemeinde vorgestellt. Offenbar hatte er dabei einen sehr guten Eindruck hinterlassen, denn Anfang März wählten ihn die Gemeindemitglieder einstimmig zu ihrem neuen Pfarrer. Der Theologe war zuletzt Pfarrvikar in der alt-katholischen Gemeinde in Köln.

Dekan Klaus Rudershausen dankte am Ende des Einführungsgottesdienstes vor allem der ehrenamtlichen Priesterin Brigitte Glaab, die seit Januar noch mehr Seelsorgearbeit geleistet habe als ohnehin schon, und dem Vorsitzenden des Kirchenvorstands Clemens Wombacher. Er habe den gesamten Kirchenvorstand in der pfarrerlosen Zeit als ein lebendiges, erfrischendes, kompetentes und mit Weitblick agierendes Leitungsgremium erlebt. Gemeinde sei nie denkbar ohne Leute, denen sie am Herzen liegt, so Rudershausen.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden