Donnerstag, 15.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Lesung mit Atmosphäre - Gretel Mayer begeisterte die Gäste im HoT mit ihrem Kriminalroman

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Aktiv_im_Hochspessart

Heinrichsthal
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Autorenlesung_Gretel_Mayer20209
Besucher im Gespräch mit der Autorin
Foto: aktiv_im_hochspessart
Autorenlesung_Gretel_Mayer20201
Gespannte Zuhörer lauschen der Lesung von Gretel Mayer.
Foto: aktiv_im_hochspessart
Autorenlesung_Gretel_Mayer20203
Gretel Mayer liest aus ihrem Buch.
Foto: aktiv_im_hochspessart
Wer der Mörder war, verriet die Autorin Gretel Mayer bei ihrer Lesung im Haus der offenen Tür (HoT) in Heinrichsthal nicht. „Der Tod des Chiemsee-Malers“, so ihr gleichnamiger Roman, aus dem die Autorin vor insgesamt 16 interessierten Besuchern vorlas, blieb somit vorerst ungeklärt...
Wer der Mörder war, verriet die Autorin Gretel Mayer bei ihrer Lesung im Haus der offenen Tür (HoT) in Heinrichsthal nicht. „Der Tod des Chiemsee-Malers“, so ihr gleichnamiger Roman, aus dem die Autorin vor insgesamt 16 interessierten Besuchern vorlas, blieb somit vorerst ungeklärt. Die Besucher, die den Weg ins HoT und zur Lesung gefunden haben, waren begeistert. „Eine neugierig machende Lesung in sehr angenehmer Atmosphäre“, fand ein Gast.

Zur Lesung aus ihrem Kriminaldebüt hatte die Aktiv im Hochspessart gGmbH (AiH) die Autorin aus Hösbach mit oberbayerischer Abstammung, eingeladen. Passende Deko sorgte für Atmosphäre. Eine Staffelei, Farben und Bilder vom Chiemsee schmückten den Leseraum im HoT, das „Wohnzimmer des Hochspessarts“.

Entsprechend nahm die Autorin die Zuhörer in ihren Bann, ohne zu viel von ihrer Geschichte rund um den Tod des Malers zu verraten. Dafür verriet sie aber den interessierten Gästen mehr von ihrer Lebensgeschichte und davon, wie die ehemalige Buchhändlerin zur Schriftstellerin wurde.
„Eine sehr gelungene Lesung, ich habe mir das Buch gekauft und bin gespannt, was mich noch alles erwartet“, freute sich am Ende des Abends ein Besucher.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden