Mittwoch, 26.06.2019

Burgsinn

Die erste schriftliche Überlieferung für den Ort stammt aus dem Jahr 1001, dass damalige würzburgsche Dorf Sinna. 1334 verlieh Kaiser Ludwig der Bayer dem Dorf zu Synne das Marktrecht. Vier Jahre später wurde Dietz von Thüngen zum Erbburgmann und Herrn von Burg und Ort Sinna. Dietz von Thüngen's Sohn Wilhelm erwarb im Jahre 1405 die Herrschaft Burgsinns.

Main-Echo berichtet aus Burgsinn

14-jähriger Radfahrer hat Rauschgift bei sich

Erhard Reusch spendiert Sitzgruppe an Bettlersruh

Zweimal Datenmissbrauch angezeigt

Benevit-Heim auch für Burgsinn?

Vom Konrektor zum Schulleiter

Betrunkener Fahrer schrammt Verkehrsschild und fährt Leitpfosten um

Insektenhotel auf Versuchsfeld

Drei Unfälle mit Motorrädern im Raum Gemünden

Markt Burgsinn hofft auf Förderung der Freibadsanierung

Entwurzelter Baum neben Staatsstraße in Burgsinn

Jüdische Bürger belebten Handel und Vereine in Burgsinn

Wanderung über Autobahnruine

Gruppen berichten aus Burgsinn

Neuste Bildergalerien aus Burgsinn

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden