Donnerstag, 23.05.2019

Wörth

Die Anfänge Wörths liegen in der Zeit der Römer. In fränkischer Zeit, seit dem 6. Jahrhundert, war Wörth ein Zentrum königlicher Herrschaft und mit der St. Martinskapelle Ausgangspunkt christlicher Missionierung für das Odenwaldhinterland . Unter der Oberherrschaft der Mainzer Erzbischöfe wurde Wörth von den Herren von Breuberg neu gegründet und 1291 erstmals urkundlich als Stadt erwähnt.

Main-Echo berichtet aus Wörth a.Main

Stadtrat Wörth in Kürze

Unterfranken Schlusslicht bei Tarifbindungen

Tag der Arbeit: »Europa - jetzt - aber richtig!«

Wörther Rat ändert Bebauungsplan: Betriebe sehen Rechte verletzt

Wörther Stadtrat beschließt Kita-Neubau

Ostern in der Wendelinuskapelle

»Natur sich selbst entwickeln lassen«

Vollsperrung: Zwei Wochen zwischen Wörth und Seckmauern

MainBogen startet Gutschein-Aktion

CSU-Diskussion zur Artenvielfalt

Sperrung der Straße nach Seckmauern

Verkehrsberuhigte Torfeldstraße lässt auf sich warten

Gruppen berichten aus Wörth a.Main

Neuste Bildergalerien aus Wörth a.Main

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Heute bewirbt sich die Firma um ihre Mitarbeiter

Clingenburg-Festspiele: Neu-Intendant stellt Programm vor

Dossier

Mit dem richtigen Kühlschrank-Inhalt zum Traumpartner

Neu: Beachvolleyball am Salztrögweg

Diözese segnet Kita-Erweiterung in Großheubach ab

Künftig Tempo 30 in Großheubacher Ortsdurchfahrt