Montag, 20.05.2019

Eschau

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Eschau bereits um das Jahr 1000. Während des 12. Jahrhunderts gab es erbitterte Auseinandersetzungen um die Eschauer Gemarkung zwischen den Mainzer Erzbischöfen und den Fürsten von Rieneck. Im Jahre 1285 bestätigte König Rudolf den Rieneckern den Eschauer Besitz und verlieh gleichzeitig das Marktrecht an das Dorf.

Main-Echo berichtet aus Eschau

Gruppen berichten aus Eschau

Neuste Bildergalerien aus Eschau

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Foto: Hans Schreck

Sport und Tradition verbinden, Werte achten und weitergeben

Foto: Martin Roos

Gemeinderat: Eschauer Wald ist finanziell im grünen Bereich

Handel mit Wertpapieren (© Andrea Warnecke)
Foto: Andrea Warnecke

Raiffeisenbank Elsavatal legt weiter zu

Foto: Heinz Linduschka

»Feuerwerk der Farben« von jungen Künstlern

Foto: Martin Roos

Bienen, Hühner und ein ganzes Sportheim

Foto: Hans Schreck

Frank II. und Julia I. regieren das Narrenvolk

Dossier
Foto: Hans Schreck

Show, Tanz, Büttenreden und herrlicher Kokolores

Foto: Patricia Pitz

Winterwanderung in Hobbach: Dem Wolf auf der Fährte

Foto: EXT-RoosM

Tiefbrunnen Quelle in Eschau soll schon bald sprudeln

SPD Eschau bestätigt ihr Vorstandsteam

Foto: dpa

Eschau trauert um dritten Bürgermeister Rudolf Günther

Foto: EXT-RoosM

»Ich gebe dem Hausarzt noch drei bis fünf Jahre«