Dienstag, 18.06.2019

Mainaschaff

Als ursprüngliche Alemannensiedlung wurde Mainaschaff erstmals um 1184 erwähnt. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts war das Stift Aschaffenburg Grundherr in Mainaschaff, wodurch die Güter des Stiftes unter dem Schutzprivileg des Papstes standen. In der Ossenheimer Mark besaß die Gemeinde ein eigenes Gericht, das 1803 durch die Säkularisierung des Aschaffenburger Kollegiatstiftes St.

Main-Echo berichtet aus Mainaschaff

Rechts-vor-Links Unfall in Mainaschaff

Maschinenbrand bei Frankenstolz am Dienstagmorgen

1 Fotoserie

Sappi-Team und Landratsamt-Girls triumphieren beim Ortspokalkegeln in Mainaschaff

Fest auf dem Mainaschaffer Kapellenberg zum 50-Jährigen des Freitag-Abend-Clubs

SPD Mainaschaff greift den Amtsinhaber an

Dossier

5000 Euro für Wasserretter

200 marschieren für Kolumbien

Kita-Neubau ist Thema im Rat

Ohne Führerschein aber mit 2,2 Promille

Frühjahrskonzert am Kronberg-Gymnasium: Pokémon-Jagd und ein Bossanova

Tanzwerkstatt überzeugt vor vollem Haus in Mainaschaffer Maintalhalle

Mainradweg ab Montag gesperrt

Gruppen berichten aus Mainaschaff

Neuste Bildergalerien aus Mainaschaff

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Dämmer Pop-up-Parks gehen in die Verlängerung

Preis für Nachhaltigkeit: Stadt im Finale

Vom Luftgewehr-Club zum Sportzentrum

Schützen-Steinbruch runderneuert

»Forest for Future« in Johannesberg

Fahrbahnschwelle zum Schutz der Kindergartenkinder in Goldbach?