Freitag, 24.05.2019

Mainaschaff

Als ursprüngliche Alemannensiedlung wurde Mainaschaff erstmals um 1184 erwähnt. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts war das Stift Aschaffenburg Grundherr in Mainaschaff, wodurch die Güter des Stiftes unter dem Schutzprivileg des Papstes standen. In der Ossenheimer Mark besaß die Gemeinde ein eigenes Gericht, das 1803 durch die Säkularisierung des Aschaffenburger Kollegiatstiftes St.

Main-Echo berichtet aus Mainaschaff

Ohne Führerschein aber mit 2,2 Promille

Frühjahrskonzert am Kronberg-Gymnasium: Pokémon-Jagd und ein Bossanova

Tanzwerkstatt überzeugt vor vollem Haus in Mainaschaffer Maintalhalle

Mainradweg ab Montag gesperrt

1.800 Euro - Schlüsseldienst zockt 67-Jährigen in Mainaschaff ab

Mainaschaff hat sich fürs Osterfest hübsch gemacht

Unterhaltsames für die Maintalhalle

"Kratertrail"-Abteilung des Mainaschaffer Radsportvereins bereitet sich auf Saisoneröffnung vor

Spielfeld für Nowitzkis von morgen

Mainaschaff richtet Fokus auf vier Großprojekte

Frühjahrsmarkt lockt mehrere Tausend Besucher nach Mainaschaff

Fastenessen im Pfarrheim

Gruppen berichten aus Mainaschaff

Neuste Bildergalerien aus Mainaschaff

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Neuer Brunnen 9 in Betrieb

»Die Kunden brauchen uns nicht«

Mit Popcorn-Maschine und Job Wall die besten Studenten erreichen

Lange über die NS-Zeit hinweggeschaut

Großostheims "gute Stubb" wird fast autofrei

Stockstadt denkt über Wohnen und Lernen nach