Donnerstag, 23.05.2019

Teil 1:TSV Kreuzwertheim Jahreshauptversammlung 2019

Montag, 25. 03. 2019 - 20:03 Uhr

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des TSV Kreuzwertheim am Freitag, 22. März im wieder eröffneten Sportheim/Pizzeria Ragusa. Durch die Versammlung führte Vorstand Sport Joachim Freek...

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des TSV Kreuzwertheim am Freitag, 22. März im wieder eröffneten Sportheim/Pizzeria Ragusa. Durch die Versammlung führte Vorstand Sport Joachim Freek.
Er begrüßte den neuen Pächter Fabio Tocci und wünschte eine gute und lange Zusammenarbeit. Namentlich bedankte er sich bei mehreren Helfern, die bei Renovierung des Sportheims geholfen haben. Anschließend gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern Karl Günzelmann, Jürgen Tschöp, Helene Röttinger und Hermann Schreck. In seinem Grußwort ging Bürgermeister Klaus Thoma begeistert auf das Engagement vieler Kreuzwertheimer Bürger bei der von Radio Gong initiierten Aktion “11. Bürgermeisterschaft“ ein. Bei der gleichzeitig durchgeführten Spenden-Challenge erhielt der TSV fast 4500 €. Weiter wies Thoma darauf hin, dass sich die Gemeinde bei der Übernahme der Gewerbesteuerabgaben für die vergangenen Stadtmeisterschaften großzügig gezeigt habe. Die Renovierung der Quätschich-Arena sei weiterhin im Fokus, eine maximale Ausschöpfung der Fördergelder wäre vor allem erstrebenswert.
Im zweiten Teil seiner Ausführungen ging der Vorstand Sport kritisch auf die Entwicklung im Übungsleiter- und Betreuerbereich des TSV ein. Hier habe sich die Lage im Vergleich zum letzten Jahr weiter verschlechtert Es sei fragwürdig, ob der TSV mit seinen 960 Mitliedern das bisher so umfangreiche Angebot an Abteilungen weiterhin aufrechterhalten könne. In ihren Berichten würden die Abteilungsleiter detaillierter auf die schwierigen Zustände in einzelnen Bereichen eingehen. Dank sagte Freek dann an die beiden Platzwarte Thomas Röttinger und Helmut Krebs für die Pflege der Sportanlagen in Kreuzwertheim und Röttbach, was bei der großen Hitze des vergangenen Sommer nicht immer einfach gewesen sei.
Sabine Bernhardt, Vorstand Finanzen, legte den Kassenbericht für das vergangene Jahr vor, in dem die Ausgaben die Einnahmen überstiegen. Hauptgründe hierfür waren die fehlenden Pachteinnahmen für die Pizzeria Ragusa, steigende Trainerkosten, weiterhin stark sinkende Spendeneinnahmen und sinkende Mitgliederbeiträge, die vor allem auf Austritte nach der Einführung der Datenschutzerklärungen zurückzuführen sind. Diesem Verlauf konnte teilweise durch die Wiederaufnahme der Kabarettveranstaltungen, sowie die bereits erfolgte Erhöhung der Mitgliederbeiträge entgegengewirkt werden. Die Kassenprüfer Daniela Zeuch und Michael Werbach hatten die Finanzunterlagen geprüft und keinerlei Beanstandungen.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden