Samstag, 25.05.2019

Wildunfall bei Gössenheim - Auto total beschädigt

Polizei Gemünden

Lino Mirgeler
Freitag, 16. 11. 2018 - 10:37 Uhr

Beim Zusammenprall eines Peugeot mit einem Wildschwein auf der Bundesstraße 27 bei Gössenheim im Kreis Main-Spessart ist das Wildschwein getötet worden. Am Wagen entstand Totalschaden.

 Am Donnerstagabend, gegen 19.35 Uhr, befuhr eine 59-jährige Autofahrerin die B 27 von Gössenheim in Richtung Karsbach. Dabei rannte ein Wildschwein auf die Fahrbahn. Das Tier wurde frontal von ihrem Peugeot erfasst und getötet. Dabei wurde die gesamte Fahrzeugfront eingedrückt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 6000,- Euro beziffert.

Autofahrer ohne Führerschein

Gemünden a. Main, Lkr. Main-Spessart Bereits Ende Oktober wurde ein Autofahrer auf der B 26 im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Da er vor Ort seinen Führerschein nicht vorzeigen konnte, wurde ihm eine Kontrollaufforderung ausgestellt. Jetzt meldete sich der 40-jährige Mann bei der Polizei und räumte ein, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Er wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Ladendieb wurde überführt

Gemünden a. Main, Lkr. Main-Spessart Am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, fiel der Verkäuferin eines Lebensmittelmarktes in der Wernfelder Straße ein Kunde auf, der mehrere Großpackungen Kaugummis aus einem Regal nahm und sich verdächtig verhielt. Tatsächlich passierte er die Kasse, ohne die Kaugummmis zu bezahlen. Als er von der Kassiererin angesprochen wurde, rannte er unvermittelt aus dem Markt auf den Parkplatz. Seine Beute im Wert von 11,92 Euro warf er dabei über einen angrenzenden Zaun. Da der 24-jährige Ladendieb keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 183,50 Euro erhoben. Nach der Zahlung konnte der Mann seine Reise fortsetzen.

dc/Meldungen der Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..