Montag, 18.03.2019

Aschaffenburg: Verletzter Fußgänger nach Kollision mit Auto

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 15.03.2019 - 12:29 Uhr

Am Donnerstag, gegen 20 Uhr, wollte ein 32-Jähriger mit seinem BMW von der Straße Am Funkhaus nach links in die Würzburger Straße in Richtung Innenstadt einbiegen.

Hierbei übersah er einen 36-jährigen Fußgänger, der die Würzburger Straße in gleicher Richtung kreuzte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger vom Auto im Bereich des rechten Knies und der Hüfte erfasst und zu Boden geschleudert. Er begab sich zur Überprüfung seiner Verletzungen selbständig ins Klinikum Aschaffenburg. Am Auto entstand ein Schaden von circa 2.500 Euro.

Abbiegeunfall

Am Donnerstag, kurz vor 10 Uhr, befuhr ein 45-Jähriger mit seinem Laster MAN die B 26 in Richtung Darmstadt. Zur gleichen Zeit wollte ein 18-Jähriger mit seinem Kleintransporter entgegenkommend von der Darmstädter Straße nach links in den Stockstadter Weg abbiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Laster, worauf es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 11.500 Euro.

Zusammenstoß zwischen Auto und Fahrrad

Eine Postzustellerin befuhr am Donnerstag, kurz nach 11 Uhr, den Gehweg im Kastanienweg in falscher Fahrtrichtung, vom Goldregenweg kommend geradeaus. Zur gleichen Zeit wollte die Fahrerin eines Suzuki aus einem Gemeinschaftshof in die Fahrbahn einfahren. Hierbei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit der 35-jährigen Briefträgerin, die daraufhin auf die Fahrbahn stürzte. Sie klagte über Bauch- und Nackenschmerzen und wurde zur ärztlichen Versorgung mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. Gesamtschaden: 2.500 Euro.

Vorfahrtsunfall

In der Schönbornstraße wollte am Donnerstag, um 14.20 Uhr, eine 57-Jährige mit ihrem KIA den Parkplatz eines Einkaufsmarktes verlassen und nach rechts in Richtung Goldbach abbiegen. Hierbei missachtete sie die durch Verkehrszeichen gegebene Vorfahrt eines Opel und kollidierte mit dem Auto. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.300 Euro.

Unfallflucht

 

Zur Unfallzeit am Donnerstag, gegen 20.35 Uhr, wollte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug wohl von der Weinbergstraße in die Gailbacher Straße in Richtung des Rings fahren. Hierbei beschädigter er beim Rangieren den am Straßenrand geparkten Opel Mokka. Der Verursacher flüchtete anschließend vom Ort des Geschehens und hinterließ einen Fremdschaden von circa 2.000 Euro. Ein Zeuge beobachtete einen Laster mit integrierter Ladefläche, an dem ein Anhänger mit etwa gleicher Länge angebracht war. Laster und Anhänger sollen je einen Planenaufbau mit weißer Schrift aufweisen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230.

Steinewerfer festgenommen

Am frühen Freitagmorgen, um 00:40 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein unbekannter Mann mit einem kinderfaustgroßen Stein die gläserne Türe an einem Anwesen in der Maximilianstraße einwarf. Der vorbildliche Zeuge nahm sofort die Verfolgung des Täters auf und dirigierte per Mobilphone die alarmierte Polizeistreife bis die Beamten den Verursacher im Bahnhofsbereich festnehmen konnten. Der Täter, ein einschlägig vorbestrafter 35-jähriger Wohnsitzloser, war vollkommen uneinsichtig und wurde von den Ordnungshütern in Sicherheitsgewahrsam genommen. An der Glastür entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Fünf Leichtverletzte durch kleinen Brand

Am Freitagmorgen, um 5 Uhr, fing die Heizdecke einer Rentnerin in einem Pflegeheim im Roßmarkt, offensichtlich durch einen Defekt, an zu kokeln. Die alarmierte Feuerwehr konnte Matratze und Decke rasch löschen. Fünf Personen im Alter zwischen 31 und 92 Jahren mussten mit Atemwegsreizungen zur weiteren Diagnose vorübergehend ins Krankenhaus Aschaffenburg gebracht werden. Der Sachschaden blieb mit 250 Euro relativ gering.

Rechts-vor-Links-Unfall: Großostheim

Am Donnerstag, um 14.45 Uhr, befuhr ein 55-Jähriger mit seinem VW die Nöthiggasse und wollte geradeaus in die Kanzleistraße fahren. Hierbei übersah er den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Opel eines 60-Jährigen. Bei der Kollision der Autos entstand ein Gesamtschaden von 5.500 Euro.cAn der Unfallstelle gilt die Verkehrsregelung „Rechts vor Links“.

Verstoß Betäubungsmittelgesetz: Hösbach

Gegen 17 Uhr am Donnerstag konnten zwei Polizeibeamte beobachten, wie im Ortsteil Winzenhohl ein 29-Jähriger einen Joint rauchte. Als er die Streife bemerkte, ließ er das Rauchgerät fallen und ging weiter. Der Joint wurde sichergestellt, Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wird vorgelegt.

Polizei Aschaffenburg/red

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..