Großrinderfeld

Der Hauptort der Gemeinde Großrinderfeld gehört zu den ältesten Amtsorten des Main-Tauber-Kreises. Die erste urkundliche Erwähnung vermuten Historiker für das Jahr 1199. Graf Ludwig von Rieneck überließ die Vogtei und einige Einkünfte ab 1312 dem Stift Aschaffenburg. Im 16. Jahrhundert wurde die vogteiliche Obrigkeit geteilt.

Main-Echo berichtet aus Großrinderfeld

Mit über drei Promille auf dem Rad durch Grünsfeld

Bundestagswahlergebnis in Großrinderfeld

Küchenrolle auf heißer Herdplatte in Wertheim-Bestenheid fängt Feuer

Sparkasse und Volksbank eröffnen erste gemeinsame Zweigstelle in Großrinderfeld

Ford rutscht auf L 507 in den Graben und bleibt auf der Seite liegen

Ein neuer Fall einer Coronavirus-Infektion im Main-Tauber-Kreis bestätigt

Dossier

Mindestens ein Verletzter nach Aquaplanung-Unfall auf A81

Von einer Liebesgeschichte in Lothringen vor über 100 Jahren

Eltern gegen Früheinschulung - Initiative fordert Verlegung des Stichtags

Wie das Ei seine Farbe bekommt

1 Video

Adventskonzert in St. Michael

Einbrecher aktiv - Enormer Sachschaden

Gruppen berichten aus Großrinderfeld

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Großrinderfeld

Leider konnten keine passenden Fotoserien gefunden werden.

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Anschluss ans Pumpwerk Impfingen

Konfirmanden in Höhefeld und Niklashausen

Wie geht es weiter mit Windelkonzept?

Robustschweine Thema im Rat

Anmelden für Jugendcamp in Bautzen

Elf Baugrundstücke in Dienstadt

Großrinderfeld