Donnerstag, 24.06.2021

Urspringen

Das Dorf Urspringen wird bereits 1015 erwähnt. Ab 1430 besaßen die Voite von Rieneck den Ort als Castellsches Mannlehen. Als die Familie im 17. Jahrhundert ausstarb, fiel der Ort an die Grafen von Castell zurück und bildete ein eigenes Castellsches Amt. Besitz in Urspringen hatten ab dem 17. Jh.

Main-Echo berichtet aus Urspringen

Absauganlage für die Feuerwehr

Sitzungsgeld an Bücherei Urspringen gespendet

Aufträge für Teilsanierung vergeben

35 300 Euro für Projekte im Kreis

Neue Gebührensatzung für Urspringer Kindergarten

Rekordhaushalt in Urspringen

Urspringen: Erstkommunion vor laufender Fernsehkamera

Kostenintensive Projekte in Urspringen

Straße kehren nur noch nach Bedarf

»Pooltechnisch hatten wir einen richtigen Boom«

Bonifatiuswerk: Keßler folgt auf Redelberger

Kein Gottesdienst zum Weltgebetstag

Gruppen berichten aus Urspringen

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Urspringen

Fotoserie
Osterdekoration an Brunnen im Main-Spessart-Kreis und im Raum Wertheim

33 Fotos

Fotoserie
TSV Urspringen – SV Rieneck

25 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Die schlaue Maus von Rothenfels

Auf Exkursion mit einer Therapeutin

Karlstadter Wallfahrt erneut abgesagt

Ferienprogramm Marktheidenfeld

Sanierung ist schwierig

Marktheidenfelder Minigolfsaison läuft

Urspringen