Roden

Roden wird erstmals 1348 urkundlich erwähnt, wobei die Gründung auf die Klosterherren von Neustadt a. Main zurückgeht. Der Ortsname weist daraufhin, dass der Ort durch Rodung entstanden ist. Im Zuge der oberhoheitlichen Zuständigkeit des Fürstbistums Würzburgs über das Kloster Neustadt kam der Ort an das Bistum Würzburg.

Main-Echo berichtet aus Roden

Höhere Kosten für Betreuung am Mittag

Sanierung wird große Herausforderung

VG Marktheidenfeld: Planung von Sanierung wird fortgesetzt

Gemeinderat Roden beschließt Zuschuss für Schüler und Azubis

Mutwillige Zerstörungen

Schutz für Feuersalamander: Straße durchs Krebsbachtal gesperrt

Kostenbremse für Dorfplatz in Ansbach

Gemeinde und Kirche sind sich uneins

Gehäkelte Krippe schmückt Weihnachtsgruß in die alte Heimat

Hoher Gewinn dank Waldprämie

Rodener Kindergartenkinder danken für saubere Luft

Zuschuss für Kirchenglocke in Ansbach

Gruppen berichten aus Roden

Neuste Bildergalerien aus Roden

Fotoserie
Osterdekoration an Brunnen im Main-Spessart-Kreis und im Raum Wertheim

33 Fotos

Fotoserie
Roden: Auto stürzt fünf Meter tief ab

4 Fotos

Fotoserie
SV Sendelbach/Steinbach – SpVgg Waldzell/Ansbach/ FC Roden

29 Fotos

Fotoserie
Leistungsschau Roden

23 Fotos

Fotoserie
Eindrücke von der landwirtschaftliche Leistungsschau in Roden

30 Fotos

Fotoserie
FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach - SpVgg Waldzell/Ansbach/FC Roden

45 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Marktheidenfelds Wonnemar: Leere Kassen und leere Versprechen - Blickpunkt-Story

1 Video
3 Fotoserien
Dossier

Marktheidenfeld: Rund 166.000 Euro für die Reinigung

Rathaus-Sanierung wird immer teurer

Steinfeld: Blitz legt zwei Pumpen in Hochbehälter lahm

Ein Kindergarten-Neubau wird geprüft

Plädoyer für Profil für Seniorenbeauftragten

Roden