Montag, 19.08.2019

Gössenheim

Die erste urkundliche Erwähnung von Gössenheim datiert aus den Jahren 782/783. Mit der Erbauung der Homburg im Jahre 1031 kam Gössenheim in den Besitz der Grafen von Hohenberg. Durch Erbfolge ging es 1381 an den Grafen von Bickenbach über. 1469 wurde der Ort an das Hochstift Würzburg verkauft.

Main-Echo berichtet aus Gössenheim

Gruppen berichten aus Gössenheim

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Gössenheim

Fotoserie
Main-Echo-Radtour 2016

31 Fotos

Fotoserie
FC Langenprozelten/Neuendorf – FC Gössenheim

26 Fotos

Fotoserie
FC Gössenheim – SV Altenbuch

20 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Sperrungen während »Tanzinsel«

Rekordsaison auf der Scherenburg

Drohnen-Einsatz überm Maisfeld schont Pflanzen und Umwelt

Gemünden: Reptilien-Untersuchung mit künstlichen Verstecken sorgt für Aufregung

Gemünden will Friedhöfe dem Wandel anpassen

Abriss in der Gemündener Weißensteinstraße steht bevor

Gössenheim