Montag, 19.08.2019

Burgsinn

Die erste schriftliche Überlieferung für den Ort stammt aus dem Jahr 1001, dass damalige würzburgsche Dorf Sinna. 1334 verlieh Kaiser Ludwig der Bayer dem Dorf zu Synne das Marktrecht. Vier Jahre später wurde Dietz von Thüngen zum Erbburgmann und Herrn von Burg und Ort Sinna. Dietz von Thüngen's Sohn Wilhelm erwarb im Jahre 1405 die Herrschaft Burgsinns.

Main-Echo berichtet aus Burgsinn

Gruppen berichten aus Burgsinn

Neuste Bildergalerien aus Burgsinn

Fotoserie
FV Langenprozelten/Neuendorf – SG Burgsinn

34 Fotos

Fotoserie
SV Rodenbach – SG Burgsinn

35 Fotos

Fotoserie
SG Burgsinn - Langenprozelten/Neuendorf

40 Fotos

Fotoserie
SG Burgsinn - FV Fatihspor Karlstadt

43 Fotos

Fotoserie
Kreisligaspiel in Burgsinn

12 Fotos

Fotoserie
Gemuenden-Burgsinn

50 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Die Asphaltdecke für die Rienecker Ortsumgehung ist schon fertig

Feuriger Abschluss der Kirb

Rieneck hält die Kirb-Tradition hoch

Neues Denkmal mit Ustinov-Satz

Vandalismus macht vor gestifteter Sitzgruppe nicht Halt

Rieneck feiert vier Tage Kirchweih

Burgsinn