Sonntag, 25.08.2019

Babenhausen

Babenhausen wurde 1236 erstmals urkundlich erwähnt. 1295 bekam es die Stadtrechte. Anfang des 16. Jahrhunderts erhielt die Stadt auch das Privileg, einen Jahrmarkt abhalten zu dürfen - den Nikolausmarkt. Babenhausen war zu der Zeit Hauptort des Amtes Babenhausen der Grafschaft Hanau-Lichtenberg.

Main-Echo berichtet aus Babenhausen

Neue Strecke und Tempomacher beim Altstadtfestlauf

Für Babenhausens Kinder fehlen Plätze

60-köpfige Gruppe behindert und bedroht Rettungsdienste in Babenhausen

Neuer Steg über die Gersprenz in Babenhausen

Das Gesicht des DRK in Langstadt

Schulbeginn in Babenhausen

Nahverkehr: Von Aschaffenburg nach Babenhausen nur mit dem Bus

Weiter keine Züge zwischen Babenhausen und Aschaffenburg

Tausende feiern und tanzen am Sickenhöfer See

Bornschlegell wechselt von FW zur CDU

Seit zehn Jahren Spektakel am Sickenhöfer See

»Lebensraum« für Senioren

Gruppen berichten aus Babenhausen

Neuste Bildergalerien aus Babenhausen

Fotoserie
Gülletransporter kippt im Kreisel auf B426 um

14 Fotos

Fotoserie
Verkehrsunfall in Babenhausen am 27.07.2019

29 Fotos

Fotoserie
Schwerer Motorradunfall bei Babenhausen – zwei Verletzte

26 Fotos

Fotoserie
Babenhausen: Überschlag am Kreisel

17 Fotos

Fotoserie
Garagenbrand in Babenhausen

23 Fotos

Fotoserie
Suche nach Radler im Gleis in Babenhausen

9 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Kleinostheimer feiern noch bis Montag Kerb

Halteverbot in der Pestalozzistraße

Pläne für Ortsumgehung Pflaumheim erneut geändert

Banjo, Zauberei und flotte Sprüche

Als Bomber am Großostheimer Fliegerhorst für den Krieg übten

Blühreihen für besseren Boden im Großostheimer Weinberg

Babenhausen

Mit der Aufgabe des Militärstandortes Babenhausen durch die US-Armee und die Übergabe an die Bundesrepublik Deutschland 2007 wurde die hundertjährige Kaserne dem Zivilleben übereignet. Das Areal umfasst ca. 140 ha, der bebaute Bereich ca. 60 ha. Ein großer Teil ist als Natura-2000-Gebiet ausgewiesen.