Montag, 19.08.2019

Höchst i. Odw.

Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Höchst i. Odw. im Jahr 1156. In der zweiten Hälfte des 12. Jh. Wurde am Nordostrand von Höchst ein Filialkloster des Fuldaer Augustinerinnenordens gegründet, das bis zur Reformation den wirtschaftlichen und geistlichen Mittelpunkt im Breuberger Land bildete.

Main-Echo berichtet aus Höchst i. Odw.

Gruppen berichten aus Höchst i. Odw.

Neuste Bildergalerien aus Höchst i. Odw.

Leider konnten keine passenden Fotogalerien gefunden werden.

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Kollidiert Wohnbebauung mit Sportbetrieb?

Mit Denise Brück per Glückswelle zum Traumprinzen

Informationen über Sperre der Landesstraße

Friede den Umstädter Weinberghütten

Titanic in Groß-Umstadt: Der Bietbrunnen wird zum Eisberg

Weiter kein Radweg zwischen Groß-Umstadt und Raibach

Höchst i. Odw.