Montag, 19.08.2019

Laudenbach

Urkundlich wird das Dorf 1250 im sogenannten Koppelfutterverzeichnis als "Luthinbach" erwähnt. Bis 1315 gehörte es den Grafen von Rieneck, anschließend wurde es an die Freiherrn von Fechenbach verkauft. 1385 erzwangen die Rienecker Laudenbach zurück. Nach dem Aussterben des Grafengeschlechtes im Jahr 1559 trugen die Fechenbacher ihr Dorf dem Erzbischof von Mainz als Lehen auf.

Main-Echo berichtet aus Laudenbach

Mehr Sicherheit, kürzere Wartezeiten, keine Staus in Laudenbach

Zufahrt Nord in Laudenbach offen

Laudenbacher Lollipops erfreuen zur »Summertime«

Laudenbach bleibt in Verkehrsüberwachung

Laudenbacher Mainuferfest verzeichnet Besucherrekord

Wie es nach den Bürgerbegehren in Rüdenau und Laudenbach weitergehen könnte

Entscheidungen fürs Ehrenamt in Rüdenau und Laudenbach

Bürgerentscheid: Am Sonntag klären Rüdenau und Laudenbach, ob ihre Rathauschefs in Zukunft hauptamtlich arbeiten

Am Sonntag gilt's: Bürgerentscheid in Rüdenau und Laudenbach

Laudenbacher Kickers geben zum 70. Geburtstag ein Stickeralbum heraus

Vollsperrung ab Montag in Laudenbach: Ampel soll Verkehr flüssiger machen

Gewinn im Wald, Einschlag zurückgefahren

Gruppen berichten aus Laudenbach

Neuste Bildergalerien aus Laudenbach

Fotoserie
Verkehrsunfall auf der B469 bei Laudenbach am 12.04.2019

18 Fotos

Fotoserie
Verkehrsunfall bei Laudenbach am 25.01.2019

20 Fotos

Fotoserie
Verkehrsunfall auf der B469 bei Laudenbach am 15.01.2018

14 Fotos

Fotoserie
Gesprengter Fahrkartenautomat in Laudenbach am 06.07.2017

10 Fotos

Fotoserie
Auto im Main bei Laudenbach am 31.05.2017

15 Fotos

Fotoserie
Mainuferfest in Laudenbach

51 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Prozessbeginn nach Überfall auf Tankstelle in Mil­ten­berg

Genuss und Spaß auf Weilbacher Bartholomäusmarkt

Mit Denise Brück per Glückswelle zum Traumprinzen

Mönchberg: Regionales im Herzen des Bartholomäusmarkts

»Nachhaltigkeit fängt vor der eigenen Haustür an!«

Kinospaß im Trecker

Laudenbach