Samstag, 24.07.2021

Rüdenau

Das Dorf existiert mindestens seit 1285. Bis 1635 lag es im Besitz der Ritterfamilie Rüd. Dem Mainzer Erzbischof gelang es 1247, ihren Cent Wallhausen zu bekommen und die wirtschaftlichen Rechte auf seine neue Stadt Miltenberg zu übertragen. Die kirchlichen Rechte gingen nach Kleinheubach, 1635 übernahm Mainz das Erbe der erloschenen Collenbergischen Rüden-Linie und damit auch Rüdenau.

Radwegschilder: Rüdenauer Rat ändert Beschluss

Winnestraße: Kein runder Tisch in Rüdenau

Bürgerbefragung zum Gebiet Winnestraße

Wohn- oder Mischgebiet an der Winnestraße?

Rüdenau investiert in Feuerwehr und Straßen

Rüdenau greift zur Rücklage

Rüdenauer Rat beschließt Haushalt

Entschleunigung am Rüdenauer See

Gemeindewald Rüdenau soll heuer schwarze Zahlen schreiben

Rüdenauer Rat beschließt Forstplan

Rauchiger geht es nicht

Gemeinderat Rüdenau in Kürze