Mittwoch, 04.08.2021

Geiselbach

Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Geiselbach in einem Kaufvertrag aus 1269. Die neuen Herren, die Adelsgeschlechter von Büdingen, von Hanau, von Rannenberg und der Ritter Erpho von Orb, wurden 1278 abgelöst von der Gelnhäuser Patrizierin Irmgard Ungefüge. Das Kloster Seligenstadt behielt dann die Herrschaft über Geiselbach bis zur Säkularisation 1802.

Kommunion und Platzkonzert zur Kerb

Musikverein Geiselbach 1952 e.V.

Zeltlager der Geiselbacher Musikerjugend

Musikverein Geiselbach 1952 e.V.

Für die Schüler der Grundschule Krombach-Geiselbach heißt es jetzt: „Naschen erwünscht!“

Grundschule Geiselbach

Förderverein der Umweltschule Krombach – Geiselbach schickt Schüler mit einer Rallye ins Grüne

Grundschule Geiselbach

Tolle Nachwuchsarbeit - Wer möchte ein Instrument erlernen?

Musikverein Geiselbach 1952 e.V.

Generalversammlung des Musikverein Geiselbach am 10.10.20 im Probeheim des Vereins

Musikverein Geiselbach 1952 e.V.

Brotboxen aus Edelstahl für über 160 Schüler

Grundschule Geiselbach

Standkonzert am Kerbsonntag

Musikverein Geiselbach 1952 e.V.

Ferienspiele 2020 Geiselbach/Omersbach

Gemeinde Geiselbach

Kommandantenwahl und neue Ehrenmitglieder bei der Feuerwehr Geiselbach

Feuerwehr Geiselbach

Richtfest am Geiselbacher Kindergarten-Neubau

Gemeinde Geiselbach

Familiengottesdienst mit Fastenessen am 08.03.20

Pfarrgemeinderat Geiselbach