Montag, 19.08.2019

Linsengericht

Die fünf Gemeinden des Gerichtes Altenhaßlau sind durch ihre Lage und Geschichte eng miteinander verbunden. Das Gericht, das auch unter dem Namen Linsengericht bekannt ist, wird erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1240 erwähnt. Ursprünglich war das Gericht 'Hasela' freies Reichsgut und unterstand nur dem Kaiser. Im 13. Jahrhundert gehörte das Gebiet zum Herrschaftsbereich des Bistums Würzburg.

Main-Echo berichtet aus Linsengericht

Gruppen berichten aus Linsengericht

Neuste Bildergalerien aus Linsengericht

Fotoserie
Schwerer Unfall bei Linsengericht

11 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Handzahme Reptilien mit Rundumblick

Zur 750-Jahr-Feier gibt es historische Erlebnisführungen durch Geiselbach

Sprechstunde für Behinderte

Ortsbeirat in Neuses tagt am Donnerstag

Kalksteinbruch ist Thema im Ortsbeirat

Bergeweise Unrat aus der Kinzig gefischt

Linsengericht