Mittwoch, 28.07.2021

Bruchköbel

2.967 ha, 20.572 Einwohner Die erste namentliche Nennung Bruchköbels reicht auf das Jahr 1272 zurück, damals als »Bruchkebele«. Der Ort gehörte zur Grafschaft der Herren von Buchen-Dorfelden, die sich später als Herren von Hanau nannten. Bruchköbel wurde 1368 durch Kaiser Karl IV. das Stadtrecht zugesprochen. Als 1642 die Hanau-Münzenbergische Linie ausstarb, ging das Erbe an die …

Main-Echo berichtet aus Bruchköbel

Motorrad-Fahrer stirbt nach Unfall auf A45

Tandem-Meistertitel für Romméfreunde

Betonmischer in Schlüchtern geklaut

Zigarettenautomat gesprengt

Junge Frauen helfen Busfahrer in Not

17 Jähriger niedergeschlagen

Großmetzger ohne Metzger

Großmetzger zieht auf den Fliegerhorst

Zwei Raubüberfälle innerhalb von 40 Minuten

Zug stieß mit Lastwagen zusammen

Frau in Bruchköbel ausgeraubt

Demos und Kundgebungen gegen globale Kriegspolitik

Gruppen berichten aus Bruchköbel

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Bruchköbel

Leider konnten keine passenden Fotoserien gefunden werden.

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Festnahme nach Schüssen in Hanau

Schüsse sorgen für Aufregung

AfD Main-Kinzig bestätigt Wolfram Maaß

Main-Kinzig: Mobile Luftreiniger für 1000 Klassenzimmer

Fußgängertunnel am Pedro-Jung-Park erhält neue Beleuchtung

»Konstruktive Arbeit im U-Ausschuss«

Bruchköbel