Samstag, 23.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Bruchköbel

2.967 ha, 20.572 Einwohner Die erste namentliche Nennung Bruchköbels reicht auf das Jahr 1272 zurück, damals als »Bruchkebele«. Der Ort gehörte zur Grafschaft der Herren von Buchen-Dorfelden, die sich später als Herren von Hanau nannten. Bruchköbel wurde 1368 durch Kaiser Karl IV. das Stadtrecht zugesprochen. Als 1642 die Hanau-Münzenbergische Linie ausstarb, ging das Erbe an die …

Main-Echo berichtet aus Bruchköbel

Am Fliegerhorst wird bald gegoogelt

Einbruch in Hanauer Juweliergeschäft

16-Jährige aus Bruchköbel seit 6. Mai vermisst

Spatenstich für Großmetzgerei später als geplant

Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Maintal

Polizei jagt Wohnungseinbrecher im Main-Kinzig-Kreis - Erste Festnahme

Kind nach Unfall in Bruchköbel leicht verletzt - Mercedes-Fahrer bitte melden!

Tödlicher Frontalunfall bei Bruchköbel

Plant Amazon ein Verteilungszentrum in Erlensee?

Der Tower ist vom Tisch

Motorrad-Fahrer stirbt nach Unfall auf A45

Tandem-Meistertitel für Romméfreunde

Gruppen berichten aus Bruchköbel

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Bruchköbel

Leider konnten keine passenden Fotoserien gefunden werden.

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Raubüberfall: Zwei Männer in U-Haft

Hanau: Ermittlungen zu Notausgang

SPD Main-Kinzig: Online-Nominierung

Weltkriegsbombe in Hanau entschärft

»Der größte Faktor war die gewaltbereite Antifa«

Hanauer Vorstadt-Kreuzung: Umbau ab Ende März

Bruchköbel