Montag, 14.06.2021

Bruchköbel

2.967 ha, 20.572 Einwohner Die erste namentliche Nennung Bruchköbels reicht auf das Jahr 1272 zurück, damals als »Bruchkebele«. Der Ort gehörte zur Grafschaft der Herren von Buchen-Dorfelden, die sich später als Herren von Hanau nannten. Bruchköbel wurde 1368 durch Kaiser Karl IV. das Stadtrecht zugesprochen. Als 1642 die Hanau-Münzenbergische Linie ausstarb, ging das Erbe an die …

Main-Echo berichtet aus Bruchköbel

Tankstelleneinbruch in Bad-Soden geklärt - 16-Jähriger stellte sich der Polizei

Corona: Schon 50 Schnelltestzentren im Kreisgebiet Main-Kinzig

Dossier

Am Fliegerhorst wird bald gegoogelt

Einbruch in Hanauer Juweliergeschäft

16-Jährige aus Bruchköbel seit 6. Mai vermisst

Spatenstich für Großmetzgerei später als geplant

Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Maintal

Polizei jagt Wohnungseinbrecher im Main-Kinzig-Kreis - Erste Festnahme

Kind nach Unfall in Bruchköbel leicht verletzt - Mercedes-Fahrer bitte melden!

Tödlicher Frontalunfall bei Bruchköbel

Plant Amazon ein Verteilungszentrum in Erlensee?

Der Tower ist vom Tisch

Gruppen berichten aus Bruchköbel

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Bruchköbel

Leider konnten keine passenden Fotoserien gefunden werden.

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Über sechs Jahre Haft nach Streit

Main-Kinzig: Neuer Kreisausschuss gewählt

Parkhaus Kinopolis öffnet wieder

Neue Brüder-Grimm-Ampelmännchen in Hanau

Grimm-Festspiele starten mit Verspätung

Hanauer Krankenhäuser lockern Besuchsverbote

Bruchköbel