Montag, 19.08.2019

Heusenstamm

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Heusenstamm im Jahr 1211 in einem Eppsteinischen Lehnsbuch. Zunächst Huselstam genannt, änderte sich der Name erst in Husinstam und ab dem 15. Jahrhundert in Heussenstain. Mitte des 12. Jahrhunderts ließ Eberhard Waro von Hagen-Heusenstamm hier eine Wasserburg erbauen. Vom Mittelalter bis 1819 gehörten Heusenstamm und Rembrücken der Biebermark an.

Main-Echo berichtet aus Heusenstamm

Gruppen berichten aus Heusenstamm

Leider konnten keine passenden Artikel gefunden werden.

Neuste Bildergalerien aus Heusenstamm

Fotoserie
Unfall in Heusenstamm

13 Fotos

Fotoserie
Weltrekord im Nagellackieren

29 Fotos

Main-Echo-Nachrichten aus den umliegenden Gemeinden

Heusenstamm